Individuelle Hochzeiteinladungen zum selber machen




Platz #51 in Selbermachen & Hobbys, #1314 insgesamt
0

Individuelle Hochzeiteinladungen zum selber machen

Der große Tag rückt immer näher, an dem zwei Menschen sich ewige Liebe schwören und sich das Ja-Wort geben. Doch bevor der besinnliche Tag ansteht, haben oft Chaos und stress das Machtwort. Schon bei den Einladungen will der eine Partner was ganz anders, als der andere. Und wenn sich dann noch die Schwiegereltern in spe dazutun, steht dem Machtwort nichts mehr im Wege. Aber es geht auch einfacher, denn eine Einladung kann auch individuell gestaltet werden, sodass beide Partner auf ihre Kosten kommen.

Die schlichte Einladungskarte

Eine Einladungskarte ist oftmals sehr schlicht gehalten: ein Paar Muster, das Wort „Einladung“ drauf und eventuell noch ein kleines Bild darunter. Aber es geht auch anders. Im Schreibwarengeschäft erhalten Sie eine Vielzahl an unterschiedlichen Kartenvorlagen in bunten Varianten. Diese können Sie dann ganz selbst gestalten und dabei werden keine Grenzen gesetzt.

  • Online bieten sich viele verschiedene Vorlagen an, die sie auf Ihre Einladungskarte umsetzen können.

Ein absolutes Highlight für die Karte und somit auch für die Gäste ist ein eigenes Gedicht, was das Hochzeitspaar beschreibt. Passend zu der Karte sollte ebenso der Umschlag sein, der bei Bedarf auch mal mit weißen Konfetti befüllt werden kann. So kommt jetzt schon ein wenig Hochzeitstimmung bei den Gästen auf.

Mit Süßigkeiten für Glücksgefühle sorgen

Jeder Mensch mag Süßwaren! Egal, ob Fruchtgummis, Schokolade oder Bonbons. Der Grund dafür sind die Glücksgefühle, die beim Verzehr von Süßigkeiten schlagartig hervorgerufen werden. Und das kann auch in einer Hochzeitseinladung umgesetzt werden. Dafür benötigen Sie nicht mehr, als selbst gebackene Kekse, Bonbons oder Pralinen. Wobei Sie im Hochsommer auf Schokolade und Fruchtgummis eher verzichten sollten.

Für selbst gebackene Kekse gibt es hier ein Rezept:

Damit am Ende der Backkunst zirka 60 Hochzeitskekse herauskommen benötigen Sie folgende Zutaten:

500 Gramm Mehl
180 Gramm Zucker
250 Gramm Butter
2 mittelgroße Eier (M)
1 Prise Salz
1 Teelöffel Backpulver

Und so einfach geht’s:

  1. Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Salz und Vanillezucker) in eine Schüssel geben und umrühren. Die Butter in kleine Stücke schneiden und in die Mehlmischung dazutun. Nun heißt es Kneten, kneten und nochmals kneten bis ein Mürbeteig entsteht. Die Eier kurz vor dem Finish in den Teig dazu kneten und alles zusammen zu einer Kugel formen. Der Teig muss eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen, bevor er weiter verarbeitet werden kann.
  2. Nun wird der Teig in kleine Portion geformt und die Arbeitsfläche mit Mehl bestäubt. Eine Portionskugel aus der Schüssel hinaus nehmen und auf der Fläche ausrollen. Tipp: Damit der Teig nicht am Nudelholz kleben bleibt hilft ein sauberer Nylonstrumpf, was sie über das Nudelholz ziehen. 
  3. Die Kekse ausstechen, dabei bewehren sich vor allem Herzformen, und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Kekse werden nun bei 175 Grad im Backofen goldbraun gebraten. Das dauert zirka 10 Minuten. Danach müssen die Kekse eine halbe bis zu einer Stunde lang abkühlen bis Sie in eine Klarsicht-Tüte kommen.

Sobald die Kekse dann abgekühlt werden können jeweils drei Kekse in eine Klarsicht-Tüte drapiert werden. Dazu können Sie auf ein kleines Blatt, zirka Post-It großes Papier, die Einladung schreiben, einrollen und mit in die Tüte geben. Oder Sie nehmen die zuvor selbstgestalte Einladungskarte!
 

Ein Päckchen voller Überraschungen

Wer etwas mehr Geld und Überraschungseffekt in die Einladung investieren möchte, der liegt bei einem Einladungspäckchen genau richtig. Dabei handelt es sich schlicht weg um eine Schachtel, die mit lauter kleinen Überraschungen gefüllt werden kann. Ob Sie nun ganz nach dem Hochzeitsmotto gehen oder zum Hochzeitspaar passende Gegenstände hineinlegen, das ist ganz allein Ihnen überlassen. Bei der Schachtel haben Sie ebenso die Möglichkeit diese von außen individuell zu gestalten. Dafür bieten Verpackungshersteller viele Möglichkeiten die Schachtel von außen individuell zu gestalten. Dadurch haben Sie nicht nur eine Arbeit weniger, sondern erhalten eine große Menge, die auch bei einer großen Einladungstour ausreicht.

  • Hier finden Sie weitere Informationen darüber, wie Sie eine eigene Verpackung gestalten und erstellen lassen können.

Damit die Verpackung von Innen schon ein toller Hingucker ist, ist es vorteilhaft die Schachtel mit einem weißen Seidenstoff auszulegen und die Überraschungen darin leicht, zu befestigen. Zur Befestigung sind wiederlösbare Klebesysteme von Vorteil, da sie die Dinge in der Verpackung dort halten wo sie sollen, aber auch wieder abgelöst werden können.
 

Nun sind schon mal die Einladungen verschickt und die weitere Umsetzung der Hochzeitsplanung kann in Angriff genommen werden!