Internet-Mobbing




Platz #182 in Kino & Fernsehen, #6953 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Originaltitel: Cyberbully

Internetmobbing ist ein aktuelles Thema, da immer mehr Menschen vor dem Computer sitzen und auch in Sozialennetzwerken sind. Was viele nicht wissen ist, dass die Opfer von Internetmobbing schwere Schäden davon tragen können. Es können Depressionen, Leistungsabfall, geringes Selbstbewusstsein, Angstzustände, Hilflosigkeitsgefühl, Schlaf- und Konzentrationsstörungen, körperliche Erkrankungen, Appetitlosigkeit, Selbstverletztendenverhalten auftreten,etc.  es kann sogar bis zum Suizid kommen.

Der Film Internet-Mobbing (Cybermobbing) erschien 2011, hat eine Spiellänge von 88 Minuten und zeigt ein 16-jähriges Mädchen, gespielt von Emily Osment,  welches dieses Schicksal erlebt und zeigt uns wie ein Opfer in so einer Situation empfindet. Welche Gefühle sie hat, was sie tun möchte und was man gegen Mobbing machen kann. Es wird auch dargestellt, dass die Mutter sich kümmert und dass das Opfer nicht alleine da steht. 

Es ist vielleicht kein Blockbuster oder ähnliches, jedoch wird auf ein wichtiges Thema hingewiesen. Ich selbst habe den Film einmal gesehen und fand ihn in Ordnung, jedoch an manchen Stellen empfand ich den Film als etwas unrealistisch. Gut ist, dass Betroffene dort sehen wie man ihnen helfen kann und sie sehen, dass sie nicht alleine sind. 

Alles in Allem kann man den Film wirklich anschauen und ich denke dass Betroffene sich anschließend etwas besser fühlen. Die DVD kann zum Beispiel in Ebay erworben werden und der Preis ist auch nicht so hoch. 




Remove