Kingdoms of Amalur: Reckoning – Erfahrungsbericht (kein Spoiler) Teil 2/3




Platz #257 in Computer Games, #8911 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Kingdoms of Amalur: Reckoning – Erfahrungsbericht (kein Spoiler) Teil 2/3
Meine Heldin in einer Zwischensequenz

Ich habe das Spiel mit zwei DLCs gespielt, von denen jedes Einzelne schon allein den Content eines einzelnen Spiels hätte füllen können. Das nur dazu, wie lang dieses Spiel tatsächlich ist. Gegen Ende lief es dann deutlich flotter. Die Nebenquests wurden weniger, man konnte wieder besser der Hauptstory folgen. Begleitend habe ich mir damals das Let's Play von Gronkh angesehen, was leider nicht komplett ist. Das Let's Play wurde, soweit ich informiert bin, auf unbestimmte Zeit pausiert.

Erweiterung: Die Legende des toten Kel

Kingdoms of Amalur: Reckoning - The Legend of Dead Kel DLC Pack [Origin Code]

Kingdoms of Amalur: Reckoning - The Legend of Dead Kel DLC Pack [Origin Code]

von: Electronic Arts
Amazon Preis: EUR 9,99 (vom 14. February 2015)



Ich habe sehr viele schöne Screenshots vom Spiel gemacht, da ich die Fotos ursprünglich auf Suite101 in dieser herrlichen Diashow präsentieren wollte. Inzwischen komme ich aber nicht mehr an meinen Account heran, da es bei Suite101 schon seit einiger Zeit ein Login Problem gibt. Früher konnte ich zumindest noch rein, indem ich jedes mal mein Passwort geändert habe, weil ich beim nächsten Login nicht mehr mit dem alten Passwort reingekommen bin. Das geht jetzt aber nicht mehr. Leider konnte ich bisher auch noch keine Seite finden, die, vor allem was die Bilderpräsentation angeht, ähnlich ist wie Suite101.

Erweiterung: Die Zähne von Naros

Kingdoms of Amalur: Reckoning - The Teeth of Naros DLC Pack [Origin Code]

Kingdoms of Amalur: Reckoning - The Teeth of Naros DLC Pack [Origin Code]

von: Electronic Arts
Amazon Preis: EUR 9,99 (vom 14. February 2015)



Vorgezeichnete Wege und Absprungpunkte

Amalur hat eine offene Spielwelt mit viel freien Entscheidungen. Ich habe auf leicht gespielt und der Schwierigkeitsgrad war angemessen. Manche Bossgegner musste ich verschieben, da ich sie nicht gleich besiegen konnte. Wenn man irgendwo runter will, gibt es Absprungpunkte. Fallschaden gibt es eigentlich keinen, da man gar nicht erst von der Kante fallen kann. In dieser Hinsicht sind die Wege ähnlich vorgezeichnet wie bei The Witcher, wo man sich auch manchmal gefragt hat, warum der Charakter jetzt nicht durch das Gebüsch geht oder einen anderen, kürzeren Weg nehmen kann. Mich stört so was aber eigentlich nicht.