Kreativitätstechnik: Mikrokaskade im Ideensammelprozess




Platz #132 in Technologie & Wissen, #16079 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Einfache Kreativitätstechnik für den Alltag

Kreativitätstechnik: Mikrokaskade im Ideensammelprozess

Wie man in 15 min Ideenfragmente sammelt und Kombinationen erstellt:

SCHRITT 1: Unter dem Einfluss wechselnder Fragestellungen notieren Teilnehmer Ideenfragmente während 7 min auf Post-its und kleben diese an eine Wand.

Die Fragestellungen sollen die Thematik aus unterschiedlichen Optiken beleuchten. Was heisst das? Wenn ich beispielsweise nach Ideen für eine Werbekampagne suche, frage ich nach unterschiedlichen Situationen, die man sich mit dem beworbenen Produkt vorstellen kann, oder ich frage nach Dingen, die man mit dem Produkt verwechseln könnte und komme so auf mögliche Bild-/Wortspiele in meiner Werbeidee. Ich kann auch fragen, wie man für Produkte Werbung macht, die mit dem beworbenen Produkt gar nichts zu tun haben, um möglichst unterschiedliche Out-of-the-Box eben Ideenfragmente zu erhalten.

SCHRITT 2: Nach dem Ablauf der ersten 7 min picken die Teilnehmer 2 - 3 Post-its von der Wand, kleben sie auf ein Blatt und formulieren darauf basierend, als Kombination, eine konkrete Idee zur Fragestellung.

Geschätzter Output bei 30 Teilnehmer: ca. 150 - 200 brauchbare Ideenansätze.

Mehr Informationen: www.irnigerideacenter.com

Know-how-Partner: www.yutongo.com, ideation.yutongo.com