In Kroatien den ganz großen Fisch an Land ziehen




Platz #926 in Reisen, #14067 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

In Kroatien den ganz großen Fisch an Land ziehen
Flickr.com © Lebemann von Schwabing

Kroatien ist schon lange kein Geheimtipp mehr den man von Bekannten, Verwandten oder Freunden bekommt, die dieses wundervolle Land besucht haben und von ihrer Faszination davon berichten. In jedem Kroatien Reise Magazin oder in Blogs, die sich mit dem Thema "Reisen" beschäftigen kann man von dem wundervollen Urlaubstipp Kroatien, mit seinen langen Küsten und den vielen Sehenswürdigkeiten lesen. Eine Seite die vielen Touristen weniger bekannt ist und gleich einen Grund mehr dafür geben, warum man Kroatien ruhig einmal besuchen kann, ist das Big Fishing in der Adria.

Das Big Fishing im Mittelmeer- Abenteuer und großes Erlebnis für Angler

Die kroatische Küste bietet im östlichen Bereich der Adria die Gelegenheit des Big Game Fishing. Wenn man auf diese Weise angelt befindet man sich nicht an der Küste und wirft eine Angel aus, sondern steht auf einem Boot und ist mitten auf dem Meer. Immer mehr Angler entdecken Kroatien für sich und nutzen die Gelegenheit, die Chance auf den buchstäblich ganz großen Fisch wahrzunehmen. Die kräftigen und großen Fische der Adria lassen sich natürlich nicht einfach so aufs Boot nehmen, und so erlebt man als Angler in der Adria Kroatiens schier atemberaubende und spektakuläre Sprünge und Drills, die man - hat man das Big Fishing noch nie erlebt - nicht mit dem Angeln an Land vergleichen kann.

Das Big Fishing wird in dieser Region Kroatiens das ganze Jahr betrieben und so ist man - entgegen dem gewöhnlichen Tourismus - an keine Jahreszeit gebunden. Motorboote kann man ohne Probleme per Motorbootcharter mieten, wofür es dementsprechend zahlreiche Anbieter entlang der Küste gibt. Am besten sollte man sich über die Anbieter vorher informieren und darauf achten, dass man einen Begleiter mit ausreichend Erfahrung chartert. Ansonsten steht dieser Art des Urlaubs in Kroatien nichts mehr im Weg und auch wenn man kein professioneller Angler ist, kann man sich - mit einem richtigen Begleiter - auf so ein großes Abenteuer einlassen.