Künstlicher Rasen und naturgewachsener Rasen im Preisvergleich - Ist Kunstrasen wirklich teurer?




Platz #196 in Haus & Garten, #2753 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Künstlicher Rasen und naturgewachsener Rasen im Preisvergleich - Ist Kunstrasen wirklich teurer?
Kunstrasen gewinnt auf lange Sicht den Preisvergleich mit Naturrasen

Bei der Wahl zwischen natürlichen Rasen und Kunstrasen wird der höhere Preis von Kunstrasen häufig als Argument gegen Kunstrasen angeführt. Ist dieser wirklich teurer? Ein Preisvergleich zwischen künstlichem Rasen und Natur-Rasen.

Kunst-Rasen etabliert sich in immer mehr Bereichen als beliebte Alternative zu natürlichen Rasen. Auf Dachterrassen oder im Innenbereich gibt es häufig aufgrund der baulichen Gegebenheiten gar keine andere Wahl, als zu Kunstrasen zu greifen, aber wenn es bspw. um die Gestaltung des Vorgartens oder normalen Gartens geht, wird künstlicher Rasen und Natur-Rasen häufig gegeneinander abgewogen. Neben den eher technischen Eigenschaften (wie Belastbarkeit etc.) und subjektiven Präferenzen ist bei solchen Diskussionen immer wieder der Preis ein Argument, das für naturgewachsenen Rasen angeführt wird, denn auf den ersten Blick ist künstlicher Rasen um ein Vielfaches teurer, als gesäter Natur-Rasen bzw. Roll-Rasen, der teilweise als dritte Rasen-Option mit betrachtet wird.

An dieser Stelle lohnt sich aber auch etwas detaillierterer Preisvergleich von Kunstrasen mit seinen Mitbewerbern, naturgewachsener Rasen und Fertigrasen . Denn bei der Argumentation und dem Preisvergleich der Rasensorten wird in der Regel nur der Anschaffungspreis betrachtet. Hier kann Kunst-Rasen im Preisvergleich natürlich nicht mit natürlichen Rasen oder Fertigrasen mithalten, denn selbst die günstigen Kunstrasensorten liegen im Preis ohne Frage über Rasensaat bzw. Fertigrasen . Und wenn man hochwertige Kunstrasensorten betrachtet, ist der Preisvergleich noch stärker auf der Seite von naturgewachsenen Rasen und Roll-Rasen.

Allerdings sollte man für einen seriösen Preisvergleich von Kunst-Rasen, natürlicher Rasen und Roll-Rasen nicht nur die Anschaffungs- und Verlegekosten betrachten, sondern auch die Folgekosten. Gerade in puncto Pflege kann der künstliche Rasen wieder Boden im Preisvergleich gutmachen. Teure Anschaffungen wie ein Rasenmäher sind nicht notwendig, Kunstrasen muss nicht gedüngt werden. Im Sommer ist zudem die Wässerung ein Kostenfaktor, der bei Natur-Rasen und Rollrasen nicht vergessen werden darf. In Zeiten steigender Wasserpreise und gleichzeitig steigenden Temperaturen kann auch hier der künstliche Rasen im Preisvergleich punkten. Nicht zuletzt liegt der zeitliche Pflegeaufwand von künstlichem Rasen weit unter dem von naturgewachsenen Rasen und Rollrasen. Würde man diesen Aufwand monetär in den Preisvergleich von künstlichem Rasen, natürlicher Rasen und Fertigrasen mit einbeziehen, würde sich das Blatt schnell wenden und Kunst-Rasen läge im Preis - gerade in der Langzeitbetrachtung - unter dem Preis von naturgewachsenen Rasen oder Fertigrasen . Gleichzeitig vermeidet man mit Kunstrasen das aufwändige Nachsähen / Ausbessern, wenn einzelne Stellen des Rasens kahl werden oder bspw. von der Sonne verbrannt sind.

Wie man hier sieht, sollte bei einem Preisvergleich von Kunst-Rasen, natürlicher Rasen und Rollrasen nicht nur die Anschaffung betrachtet werden. Gerade bei den Folgekosten kann Kunstrasen viel Boden gutmachen und liegt auf Dauer im Preis häufig sogar unter naturgewachsener Rasen und Fertig-Rasen.

Kunstrasen Versand – Exklusiver Kunstrasen von Kerkhoff Grün
Björn Kerkhoff
Lohner Brook 5
46354 Südlohn
Telefon: 028 62 - 419 10 66
Telefax: 0 28 62 - 419 10 67
E-Mail: info@kunstrasen-versand.de
www.kunstrasen-versand.de
 




Remove