Laguiole - Design und Tradition




Platz #170 in Selbermachen & Hobbys, #6019 insgesamt
0

Das traditionelle Taschenmesser, Laguiole, kommt aus der gleichnamigen Stadt in Südfrankreich und der Stadt Thiers in Zentralfrankreich um die Region Auvergne. Inspiriert von spanischen Kaufleuten, die das "Navaja" in die Region brachten entwarf Pierre-Jean Calmels im 19. Jahrhundert sein eigenes Klappmesser. Besonderheit seiner Ausführung, die Messerklinge wurde durch ein Ressort, eine Feder fest fixiert. Praktisch und funktionell verbreitete sich das einzigartige Taschenmesser schnell über die Grenzen Frankreichs hinweg und feierte seine eigene Erfolgsgeschichte.

Besonderheit des französischen Taschenmessers und Markenzeichen ist bis heute immer noch die Mouche, eine kleine Biene bzw. Fliege, die auf dem Messerrücken sitzt. Über die Zeit hinweg haben sich aber auch andere Motive wie beispielsweise eine Jakobsmuschel oder Stierkopf eingefunden. Eine weitere Eigenheit des Taschenmessers ist die individuelle Ausschmückung der Klinge. Meist mit Kreuz und Kerben, rankt sich darum die Geschichte, das Hirten des Nachts ihr Taschenmesser in den Boden gesteckt und gebetet haben sollen. Eine weitere Eigenheit der Klinge: man darf sie nicht zuschlagen, da sich ansonsten die Innenseite der Feder verletzt. Folglich muss diese langsam geschlossen werden, daher kommt auch der Spruch "Ressort silencieux vivra vieux", was so viel bedeutet wie "Leise Feder wird lange leben". Heutzutage ist das Laguiole-Messer vor allem als außergewöhnliches Sammlerstück beliebt. Nebenbei gibt es aber auch ganz gewöhnliches Tafelbesteck, das sich am typischen Stil des französischen Taschenmessers orientiert. Ergänzt wird das Produktangebot zudem durch außergewöhnliches Tranchierbesteck, Sommelier Messer und Brot- und Käsemesser.
Größter Nachteil des Laguiole als einmaliges französisches Taschenmesser: der Name an sich kann nicht gesichert werden. Aufgrund dessen gibt es viele Imitationen, die fälschlicherweise den Namen tragen. Um eine Verwechslung mit Nachbildungen auszuschließen, erhalten nur echte Laguiole-Messer die "Laguiole-Origine-Garantie (LOG)". Vorteil dieses Siegels, es bestätigt die einmaligen Fertigungskriterien nach dem Vorbild von Pierre-Jean Calmels. Solch ein Messer, das der regelmäßigen Pflege unterliegt, weißt lebenslang uneingeschränkte Beständigkeit auf.
 




Remove