Lattenrost




Platz #162 in Haus & Garten, #2928 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Die Geschichte des Lattenrost

Das Lattenrost ist ein Teil des Bettes, dass eine Hilfe für komfortables Liegen bietet und damit eine wichtige Grundvoraussetzung für einen gesunden Schlaf veranschaulicht. Früher reichten normale Bretter als Unterlage unter der Matratze. Für einen erholsamen Schlaf war die komplette Elastizität der Matratze wichtig. Die Unterlagen veränderten nicht ihre Form. Durch die Industrialisierung wurden diese Unterlagen durch Sprungfederrahmen oder belastbare Drahtgitter ausgetauscht. Im Gegensatz zu der Drahtmatratze die im Aufbau aus Drahtteilen mit längsseitigen Metallfedern bestehen, verfügen die kostenintensiven Drahtmatratzen über Drahtfedern, die eine senkrechte Abfederung des Geflechtes erzeugen (Sprungfederrahmen). Auf dieses Metall wurde noch eine robuste Schondecke und anschließend die Matratze platziert. Der Schlafkomfort wurde zwar gesteigert, aber die wichtige Entlastung der Wirbelsäule wurde verfehlt. 1957 wurde der Lattenrost von der Firma Lattoflex in Bremervörde entwickelt. Seitdem setzte sich der Lattenrost besonders in Europa durch. Sehr positiv ist die Verbreitung der Elastizität auf eine Menge einzelner Leisten. Die Einstellung der Dehnbarkeit lässt sich für jeden Körperbereich justieren. Weitere Informationen sowie Lattenrost Tests finden Sie auch hier natürlich Kostenlos.

Die Fortentwicklung vom Lattenrost

Seinerzeit konnte das sehr bewegungslose Holzlattenrost nicht alle speziellen Merkmale des Körperumfanges und des Körpergewichtes auffangen. Durch die Weiterentwicklung werden heutzutage Glas- und Karbonfasern eingesetzt. Moderne Lattenroste verfügen über eine hohe Ansammlung von Auflagepunkten, die sich dem individuellen Körper elastisch anpassen und ihn dadurch sehr genau eine Hilfestellung geben. Für bequeme Sonderlagerungen insbesondere bei alten und kranken Menschen wurde das Lattenrost in bewegliche Abschnitte aufgeteilt. Damit konnte der Rücken-, Unterschenkel- und Oberschenkelbereich entlastet werden. Anfangs konnten diese Segmente nur manuell und mit Körpereinsatz reguliert werden. Heutzutage werden immer mehr Lattenroste mit Antriebe, bestehend aus einem einem oder mehreren Elektromotoren angeboten.

Tipp beim Kauf

Die Marktbereiche Lattenroste und Matratzen sind hart umkämpft. Die Produzenten gründeten Institutionen und Vereine zum Thema „Gesundes Schlafen“, die Fabrikate prüfen und anschließend zertifizieren. Dabei sollte beachtet werden, dass es zwischen diesen Gütesiegeln und den Gütezeichen tatsächlicher unabhängiger Institutionen (z.B. Stiftung Warentest) Differenzen auftreten können.


 




Remove