Let's Plays, ein Youtube trend.




Platz #4 in Computer Games, #157 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Millionen von Youtube Nutzern schauen sie.

Let's Plays, ein Youtube trend.
Eine Konsole, mit der ebenfalls Let's Plays aufgenommen werden.

Videospiele erfreuen sich schon sehr lange einer großen Anzahl von aktiven Spielern, die den Markt zu einem riesen Geschäft für die Entwickler macht. Doch vor einigen Jahren, hat sich ein Trend entwickelt, der den Publishern kostenlose Werbung beschert. Es sind sogenannte Let’s Play, die tausende von Usern jeden Tag produzieren. Doch was ist eigentlich ein Let’s Play (dt. Lasst uns spielen)?

Was ist ein Let's Play

Ein Spieler nimmt den Spielverlauf auf und dokumentiert, was er gerade macht und was im Spiel geschieht. Also eigentlich eine Komplettlösung für ein Spiel, doch durch die Kommentation des Let’s Players, wird diese einfache Lösung zu einem spannenden Video, das sich zum Teil Millionen von Nutzern auf Youtube täglich ansehen.
Das ganze fand seinen Ursprung in einem amerikanischen Forum, wo ein Nutzer anfing, den Spielverlauf mit Bildern und Text zu dokumentieren. Er gab seinem Werk den Namen „Let‘s Play“. Schnell fand dieser Beitrag große Begeisterung unter den Usern, viele folgten seinem Beispiel und erstellten ebenfalls solche Let’s Plays. Es blieb allerdings nicht lange bei der schriftlichen Form, denn schnell fingen User an, das Spielgeschehen mit einem Aufnahmeprogramm zu filmen. Natürlich wäre eine einfache Aufnahme des Spiels zu langweilig, daher dokumentierten die User das Spiel nun mit ihrer Stimme.
 

Rechtliche Situation

Heute sind diese Videos wahre Publikumslieblinge und eine riesige Fangemeinschaft ist entstanden. Durch die hohe Anzahl von Zuschauern und die Möglichkeit, Werbung in den Videos zu schalten, können einige der Let’s Player ihren kompletten Lebensunterhalt von ihrem Hobby bestreiten.


Aber was ist mit den Publishern und dem Copyright? Die meisten Entwickler sehen diese Videos als kostenlose Werbung an und lassen die Spieler daher weiter Videos produzieren. Doch eigentlich darf man die Inhalte der Spiele nicht ohne Erlaubnis öffentlich verbreiten, aber da die Betreiber zusätzliche Exemplare verkaufen, stört es sie nicht weiter. Große und bekannte Let’s Player erhalten sogar die Spieler der Publisher umsonst, um sie dem Publikum zu präsentieren.