Linkbuilding




Platz #258 in Online Marketing, #8231 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Hochwertige Backlinks von Gastartikeln

Linkbuilding
Die Google Suche wird dank dem Panda Update wieder besser

Seit der Panda von Google auch im deutschsprachigen Raum zugeschlagen hat, wird Linkbuilding auch hier wieder ein Stück komplexer. Die Anzahl der Backlinks verliert noch mehr an Bedeutung als dies bisher der Fall war und die Qualität des einzelnen Links wird dafür immer wie wichtiger.

Google und das Panda Update

Seit eh und je setzte sich Google zum Ziel gute Suchresultate für Besucher zu generieren. Anfangs lag diesem Ziel ein einziger Faktor zu Grunde: Je mehr Backlinks eine Webseite hat, desto besser muss sie sein.

Es dauerte nicht lange bis jemand einen Weg fand diesen Faktor zu manipulieren. Backlinks von anderen Seiten zu kaufen oder zu tauschen wurde schnell eine alltägliche Sache im Web. Für die Suchresultate bei Google bedeutete dies, dass nun nicht mehr die besten Webseiten zuoberst waren, sondern die deren Besitzer am meisten Geld hinein steckten. Dies führte natürlich zu schlechteren Ergebnissen bei der Suchmaschine.

Die Google Entwickler machten sich also daran neue Faktoren zu finden welche das Ranking beeinflussen würden. Und bis heute bastelt man bei Google ständigen an diesen Faktoren. Wie viele es sind und welche genau wissen wohl nur einige wenige Leute der Google Führung, doch jeder Webseitenbetreiber oder Suchmaschinenoptimierer würde sie gerne kennen.

Vor einiger Zeit hat nun Google ein grosses Update vorgenommen. Dieses nannte man, ganz nett, Panda. Mit diesem Update sollen vor allem Webseiten an Bedeutung verlieren, welche man gemeinhin als sogenannte "Content Farmen" bezeichnet. Solche Seiten bieten für normal extrem viele Inhalte, jedoch in eher mangelhaften Qualität. Gemäss ersten Analysen scheint dieses Update seine Wirkung nicht zu verfehlen und viele solcher Seiten haben tatsächlich an Sichtbarkeit in der Suchmaschine verloren.

Umso mehr stellen sich nun viele Webseitenbetreiber die Frage, wo diese nun Backlinks her bekommen sollen, welche auch einen gewissen Wert haben. Denn Link ist nicht gleich Link.

Gastartikel bei Blogs veröffentlichen

Eine der effektivsten Arten um Backlinks zu bekommen, ist das Veröffentlichen von Gastartikeln auf Blogs. Zum einen geniessen Blogs bei Google ein sehr hohes Ansehen und die Chancen stehen immer gut, dass ein gut geführter Blog im Ranking weit oben steht. Achten muss man hier vor allem auf das "gut geführter Blog". Denn wie immer gilt auch hier "Qualität vor Quantität".

Während Blogs zu Beginn noch als Onlinetagebücher genutzt wurden, gibt es heute Blogs oder auch Fachblogs zu allen möglichen Themen. Jeder Webseitenbetreiber wird diverse Blogs zu seinem Thema finden und diese stellen dann mögliche Orte für Veröffentlichungen dar.

Natürlich haben mittlerweile viele Leute realisiert wie gut Blogs bei den Suchmaschinen ankommen und wie einfach diese zu erstellen sind. Darum gibt es auch hier immer mehr Angebote, welche nicht sehr aufwändig erstellt wurden und die Qualität ist auch dem entsprechend schlecht. Das merkt dann natürlich auch Google.

Stattdessen sollte man sich auf die wirklich starken Blogs konzentrieren. Solche erkennt man an verschiedenen Faktoren. Zum einen sind da natürlich die Werte welche auch auf andere Webseiten zutreffen, wie zum Beispiel die Anzahl Backlinks, das Alexa Ranking, der PageRank und andere SEO Faktoren. Zum anderen muss man aber darauf achten, dass der betreffende Blog auch aktiv ist. Also ob regelmässig neue Artikel erscheinen und ob diese auch gelesen werden. Dies wiederum sieht man daran ob die Leser Kommentare hinterlassen und den Blog abonniert haben.

Ob sich das Veröffentlichen eines Artikels auf dem betreffenden Blog aber wirklich lohnt, das sieht man vor allem an den Bedingungen für die Veröffentlichung. Generell kann man sagen "Je einfacher das Veröffentlichen, desto schlechter der Backlink". Sollte ein Blogger kaum Bedingungen definieren, bedeutet dies wohl, dass er einfach über die zusätzlichen Inhalte froh ist und entsprechend wenig wert auf deren Qualität legt.

Sollte ein Blogger aber konkrete Auflagen machen und sogar mit Ablehnung drohen sollten diese nicht eingehalten werden, dann wurde ein potentieller Blog zur Veröffentlichung eines Gastartikels gefunden. Denn offenbar wird dort nicht jeder Artikel zugelassen was nur gut für die Qualität des ganzen Blog sein kann.

Um herauszufinden wie man mit Gastartikeln erfolgreich ist, sei an dieser Stelle noch das kostenlose eBook "Erfolgreiches Gastblogging" empfohlen.

Fazit

Zum Schluss kann man eigentlich nur folgendes sagen. Wenn man sich mit dem Panda anfreunden will, dann muss man seine Arbeit richtig machen. Dies muss unter Umständen nicht einmal mehr Arbeit sein. Denn statt einigen Texten welche einfach zu veröffentlichen sind, steckt man einfach Zeit in einen einzigen Gastartikel, welcher dann einen viel wertvolleren Link ergibt. Klasse statt Masse.

Bücher zum Thema Linkbuilding

Suchmaschinen-Optimierung: Das umfassende Handbuch (Galileo Computing)

Suchmaschinen-Optimierung: Das umfassende Handbuch (Galileo Computing)

von: Galileo Computing, Sebastian Erlhofer
Amazon Preis: EUR 39,90 (vom 11. March 2012)



Webselling: Praxisbuch SEO Traffic Booster

Webselling: Praxisbuch SEO Traffic Booster

von: Data Becker, Regine Diepold
Amazon Preis: EUR 24,95 (vom 11. March 2012)



Einführung in die effektive und strategische Suchmaschinenoptimierung

Einführung in die effektive und strategische Suchmaschinenoptimierung

von: Books on Demand, Robert Justitz
Amazon Preis: EUR 25,90 (vom 11. March 2012)



Onlinemarketing Heute: Social Media Marketing

Onlinemarketing Heute: Social Media Marketing

von: Grin Verlag, Florian Uhlitz
Amazon Preis: EUR 10,99 (vom 11. March 2012)






Remove