Luxusimmobilien auf Mallorca – eine solide Investition




Platz #39 in Immobilien & Wohnen, #1724 insgesamt
0

Luxusimmobilien auf Mallorca – eine solide Investition
Luxusimmobilie auf Mallorca

Immer mehr Deutsche zieht es nach Spanien, genauer gesagt auf die schöne Baleareninsel Mallorca. Wer plant auszuwandern, hat gute Chancen beim Immobilienkauf. Nachdem die sogenannte „spanische Immobilienblase“ geplatzt war, kam es auf Mallorca zu einem starken Nachlass an Preisen für Immobilien. Der Auslöser für dieses Geschehen ist ein eklatanter Überbestand an Wohnimmobilien auf dem Inlandsmarkt. Dadurch sanken die Preise für Luxusimmobilien auf Mallorca rasant. Die fallenden Preise locken zukünftige Einwanderer an. Vor allem Deutsche und Briten führen die Liste der ausländischen Immobilienkäufer an. In Zeiten wie diesen sind die Immobilienmakler auf der Insel gefragter den je. Ein renommierter Immobilienmakler ist beispielsweise AZUR MALLORCA, dessen Sitz in Sa Ràpita liegt. Angefangen bei Häusern und Appartements als Feriendomizil, bis hin zu Luxusimmobilien und Fincas als Zweitwohnsitz. Auch attraktive Baugrundstücke findet man hier.

Auch wenn es momentan sehr verlockend ist, eine Immobilie auf Mallorca zu kaufen, so sollte man sich bei der Suche gut strukturieren und die Angebote genaustens prüfen. Immobilien, die in erster Meereslinie liegen, sind natürlich teurer als die Immobilien in zweiter Linie. Auch die Region auf Mallorca entscheidet über die Höhe des Preises. Die Region im Südwesen von Mallorca gilt als hochpreisig, während man sich an der Südküste Mallorcas preislich im mittleren Rahmen bewegt.

Das seit 1998 beständige Immobilienunternehmen achtet insbesondere auf das Preis-Leistungs-Verhältnis und prüft von jeder einzelnen Immobilie den Dokumentenstand und die Legalität, somit ist eine absolut sichere Kaufabwicklung gewährleistet.

Den richtigen Immobilienmakler finden
Wer an Luxusimmobilien auf Mallorca interessiert ist, nimmt sich in den meisten Fällen einen Immobilienmakler zur Hand. Gerade Sprachbarrieren erschweren die Suche nach dem passenden Objekt. Doch welche Kriterien muss dieser erfüllen und wie findet man den richtigen für sich? Zunächst sollte der Makler einen Überblick über den Markt haben und seine Kunden transparent rund um das Geschäft mit den Immobilien betreuen. Geht der Makler nicht auf Wünsche und Bedürfnisse des Kunden ein, so sollte man die Finger von ihm lassen. Ein professioneller Makler hat sowohl die Bedürfnisse und Wünsche, als auch die wirtschaftliche Lage des Kunden stets im Blick und berücksichtigt sie bei der Auswahl der Immobilien. Sollten Einwände von Kundenseite auftreten, werden diese ernst genommen. Außerdem warnt der Makler von sich aus vor Risiken. Niemals wird ein Makler Vorauszahlungen verlangen. Er berät seine Kunden ausführlich und arbeitet niemals unter Zeitdruck auf einen Vertrag hin. Dem Kunden wird genügend Zeit eingeräumt, um das Angebot ausführlich prüfen zu können.
Wer sich diese Informationen beachtet, wird mit Sicherheit den passenden Immobilienmakler finden.

Prognose 2015
Trotz des Einbruchs des russischen Markts schauen die spanischen Immobilienmakler positiv auf das Jahr 2015. Projektträger haben ihr vertrauen zurückgewonnen, was man an den vielen neuen Projekten sieht, die für das Jahr geplant sind. Eine Veränderung zum Vorjahr gibt es aber dennoch: Die Deutschen wurden von Platz eins von der Liste der Immobilienkäufer verdrängt. Diese Liste führen nun die Briten, gefolgt von den Deutschen an. Auf dem dritten Platz liegen schwedische Käufer.