Lymphdrüsen im Körper - Symptome, Schmerzen und Behandlung




Platz #1 in Gesundheit & Wellness, #19 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
;

Allgemeine Informationen zu den Lymphdrüsen?

	Lymphdrüsen im Körper - Symptome, Schmerzen und Behandlung
Lymphdrüsen im Körper

Das lymphatische System des menschlichen Körpers teilt sich in mehrere Bereiche. Einerseits gibt es die Lymphgefäße die die Lymphe durch den Organismus transportieren. Andererseits gibt es eine Vielzahl von Lymphdrüsen oder auch Lymphknoten genannt, die als zentrale Schaltstellen des Lymphsystems im Körper verteilt sind. Die Lymphdrüse ist meist dann zu spüren wenn, wenn im Körper die Tätigkeit des Immunsystems gefordert ist. Lymphdrüsen sind sozusagen die stillen Gesundheitswächter unseres Organismus.

Was sind und wozu braucht man die Lymphdrüsen?

  • Wie sieht eine Lymphdrüse aus und wo findet man sie?

So ein Lymphknoten besteht aus verschiedenen Teilen. Im innersten findet sich das Mark, das nach einer Übergangszone von einer Kapsel umhüllt wird. Normalerweise sind Lymphdrüsen nicht größer als maximal 10 bis 20mm. Jede einzelne Lymphdrüse ist ein kleines Filtersystem, das aus der ankommenden Lymphflüssigkeit fremde und unbekannte Zellen herausfiltert. Das heißt, für jede Körperregion gibt es eigene Lymphknotenstationen. Die wichtigsten finden sich in der Leistengegend, im Bauchraum entlang der großen Gefäße bis hoch in die Brust. In den Achseln und vermehrt am Kopf und Hals.

  • Wie kann man Lymphdrüsen untersuchen?

Oberflächlich gelegene Lymphknoten lassen sich tasten. Besonders jene hinter dem Ohr und jene am Unterkiefer. Will man sie genauer darstellen, benötigt man entweder Ultraschall oder eine computertomografische Untersuchung. Ebenfalls sichtbar werden sie bei Magnetresonanzuntersuchungen und durch die Injektion lymphgängiger Kontrastmittel. Diese Methode wird vor allem beim Aufsuchen der so genannten Wächterlymphknoten angewendet. Dazu etwas später mehr.
 

Ultraschalldiagnostik der Haut und Lymphknoten

Ultraschalldiagnostik der Haut und Lymphknoten

von: Steinkopff-Verlag Darmstadt, Klaus Garbe
Amazon Preis: EUR 49,95 (vom 2. June 2011)



Sentinel Lymphknoten Biopsie

Sentinel Lymphknoten Biopsie

von: Ecomed, Peter M. Schlag
Amazon Preis: EUR 49,00 (vom 2. June 2011)



Können Lymphdrüsen erkranken?

  • Allgemeine Immunabwehrreaktion der Lymphdrüsen

Wenn in den menschlichen Körper fremde Zellen eindringen, reagiert das Lymphsystem mit einer Abwehrreaktion auf diese. Das heißt, die Lymphdrüsen beginnen damit, vermehrt Abwehrkörper zu bilden und vergrößern sich dabei. Dazu kommt, dass durch die Vergrößerung auch Schmerzen in diesem Bereich auftreten können. Oft sind bei Erkältungen oder Grippeerkrankungen die Lymphdrüsen am Hals besonders gut zu spüren. An und für sich ist das eine gesunde und normale Reaktion des menschlichen Organismus und helfen dabei die Krankheitserreger abzutöten und tragen so zur Gesundung des Menschen bei.

  • Wächterlymphknoten

Bei bestimmten bösartigen Erkrankungen wird speziell der Wächterlymphknoten untersucht. Anhand der Beschreibung einer Krebsgeschwulst an der Brust wird der Bezug deutlicher. Ist eine bösartige Geschwulst der Brust diagnostiziert worden und durch eine Probeentnahme aus dem Tumor bestätigt, wird meist sofort eine Entfernung des Tumors empfohlen. Im Zuge dieser Operation wird zu Beginn des Eingriffs ein farblich markiertes lymphgängiges Kontrastmittel in unmittelbare Tumornähe injiziert. Im Verlauf der Operation werden die Lymphwege verfolgt und die erste Lymphdrüsenstation wird entnommen. Dieser Lymphknoten wird auch Wächterlymphknoten genannt. In der histopathologischen Untersuchung wird kontrolliert ob Tumorzellen in dieser Lymphdrüse zu finden sind. Je nach Befund erfolgt die weitere Therapie. Bei negativem Befall wird davon ausgegangen, dass der Tumor im Ganzen entnommen werden konnte und die Nachbehandlung nur mehr lokal zu erfolgen hat. Bei positivem Befall gehen die Ärzte davon aus, dass sich der Tumor in weitere Regionen des Körpers verteilt hat. Hier wird die empfohlene Therapie sehr viel massiver ausfallen. Nach der Entfernung der Lymphdrüse der Achsel wird eine Chemotherapie empfohlen werden.

  • Krebs der Lymphdrüsen

Es ist sehr selten, aber auch die Lymphdrüse selbst kann krebsig entarten. Erst macht sich eine meist schmerzlose Schwellung bemerkbar. Nach einer Probenentnahme kann eine genaue Diagnose gestellt werden. Wie bei allen Arten der Krebserkrankung ist der Zeitpunkt der Diagnosestellung wichtig. Je früher er entdeckt wird, desto besser sind die Chancen auf Heilung. Besonders bei Kindern ist die Heilungsaussicht nach einer kombinierten Chemo- und Bestrahlungstherapie sehr gut.
Die Schwellung einer Lymphdrüse ist also nicht gleich mit einer bösartigen Erkrankung in Verbindung zu bringen. Vielmehr ist es in den häufigsten Fällen eine gesunde Reaktion des Körpers auf Krankheitserreger und erst der Arzt kann feststellen ob im Zweifelsfall mehr dahintersteckt.