Mein neues Pedelec




Platz #125 in Sport & Erholung, #3917 insgesamt
4.666665
Durchschnitt: 4.7 (3 Bewertungen)

Ein Fahrrad mit Motorunterstützung

Mein neues Pedelec

Ich habe mir ein Pedelec gekauft. Viele werden jetzt fragen:“ Was ist denn das?“ Es ist ein Pedal Electric Cycle, also ein Fahrrad mit einer Trethilfe in Form eines Ekektro-Hilfsmotors. Ohne Treten gibt der Motor keine Leistung ab. Das ist der maßgebliche Unterschied zu einem E-Bike. Der Motor des Pedelec ist über einen Sensor automatisch an die Tretkraft des Radfahrers gekoppelt. Auf geraden Strecken, die man mit leichtem Kraftaufwand fährt, gibt der Motor wenig zusätzliche Energie ab. Tritt man einen Berg hinauf kräftiger in die Pedale, sorgt der Motor für mehr Unterstützung. So erreicht das Pedelec eine ausgewogenen Mischung aus hoher Reichweite und guter Bergunterstützung. Brauch man den Motor einmal gar nicht, kann man ihn am Lenker ausschalten. Hier wird auch der Ladezustand des Akkus angezeigt. Angetrieben wird der Motor meines Modelles von zwei Akkus, die am Gepäckträger angebracht sind. In der Regel schafft ein Akku eine Reichweite von circa 50 km und muss dann an der Steckdose aufgeladen werden. Die Akkus wiegen leider zusammen fünf Kilo, können aber bei Bedarf abgenommen werden. Ganz billig war es auch nicht, aber man gönnt sich ja sonst nichts. Aber ganz auf meine Freizeitaktivitäten zu verzichten, nur weil die Gelenke nicht mehr so mitspielen, wollte ich auch nicht.




Remove