Münchner Singles gehen gerne ins Cavos – die Party-Taverne in München




Platz #398 in Beauty & Lifestyle, #5908 insgesamt
0

Essen, Trinken und Feiern bei Münchens In-Griechen

Also wer hauptsächlich bzw. nur zum Essen ins Cavos geht, der lügt - soviel sei vorab gesagt!

Es gibt bei weitem bessere griechische Restaurants in München – sei es vom Essen oder vom Service oder vom Platzangebot oder oder oder… - das was das Cavos zu dem In-Griechen in München macht ist die Mischung aus: „sehen und gesehen werden“, Schick und Stylisch trifft Edel und Teuer, A-B- und C-Promis und solche die es gerne wären, und die Tatsache dass Besucher, ausnahmslos „schöne Menschen“ nach dem Essen dann richtig Gas geben und eine Party feiern die es so vermutlich wirklich nur im Cavos gibt – aber der Reihe nach…

Zunächst sei erwähnt dass das Cavos derzeit total angesagt ist, und entsprechend eng geht’s an den Tischen zu – einen freien Platz ohne Reservierung im Restaurant zu ergattern schaffen nicht mal die Spieler des FC Bayern oder anderer Angehöriger der Bussi-Bussi-Gesellschaft in München – es ist also ratsam vorab telefonisch zu reservieren. Die netten, aber resoluten Türsteher verstehen sich als „Verfechter des guten Geschmacks“ – deshalb wird auch nicht jedem der Eintritt gewährt – ein bisschen trendy, stylisch und szenisch darf’s schon sein… - und wer einmal drin war bzw. ist, der weiß auch warum bereits an der Tür ein bisschen aussortiert wird.

Im Cavos sehen Sie die größte Ansammlung von High-Heels und Miniröcken – unabhängig von der Jahreszeit, die es ausserhalb von Modeschauen in Mailand oder Paris zu sehen gibt. Es mischt sich das Volk zwischen Party, Business und Szene und bildet ein wildes Durcheinander welches einfach schön anzuschauen ist. In lauen Sommernächten ist natürlich die Terrasse in der Nähe des englischen Gartens ein absolutes Highlight – schön abgetreppt angelegt bietet sie mediteranen Flair ohne kitschig alles griechisch-weiss-blau zu tünchen.

Im Lokal ist es immer brechend voll – der letzte Platz in der letzten Ecke wird ausgenutzt und die flinken Kellner haben wirklich zu tun überhaupt an die einzelnen Tische vorzustossen. Die grosse lange Bar wird erst ab 22 Uhr bevölkert, dann aber richtig – hier tummeln sich die kontaktfreudigen Singles.

Das Essen ist gut, die Portionen ausreichend und die Zusammenstellung der Speisen nichts Neues. Hier gibt’s aus der Küche das was an Standartprogramm bei einem griechischen Restaurant erwartet wird – nicht mehr aber auch nicht weniger. Wer essenstechnisch Sonderwünsche hat oder beim Essen Ruhe und Beschaulichkeit haben will sollte eher nicht ins Cavos gehen – zu eng und zu laut ist es bei dieser „Massenfütterung“ – Das Essen kommt warm und schnell – und das muss es auch – denn ab 22 Uhr ist keine Zeit mehr zur Nahrungsaufnahme – da verwandelt sich das Lokal schlagartig.

Anfangs wird einfach nur die Musik lauter, sie wird aus dem Hintergrund plötzlich hörbarer bis sie sich in den Vordergrund drängt. Die Rythmen werden schneller bis die ersten ein- zwei Lieder kommen die zum Mitsingen, Mitwippen etc. animieren.

Spätestens jetzt wird’s Zeit etwas zu machen was es so wahrscheinlich wirklich nur im Cavos gibt: Das Licht wird weiter gedimmt, und urplötzlich fangen die Kellner an – stossweise weiße Papierservietten zu werfen – sie spielen eine Art „Antwort auf Frau Holle“ und es schneit im ganzen Restaurant weisse Servietten – dieses Schneegestöber lässt natürlich den Funken zwischen den Gästen überspringen und plötzlich bewerfen sich fremde Menschen mit Servietten wie Kinder im ersten Dezemberschnee.

Das Spektakel dauert eine ganze Weile und irgendwann steht das ganze Lokal knietief in Servietten. Die Musik wummert laut aus den Boxen das ganze Lokal steht, keiner sitzt mehr und die Stimmung ist bereitet um eine besondere Partynacht zu zelebrieren. Die Party geht bis in die frühen Morgenstunden und das Epizentrum ist dann die Bar.

Die kontaktfreudigen Singles flirten zu Prosecco und Champagner und tanzen – soweit das in der Enge überhaupt tanzen genannt werden kann. Im Aussenbereich geht es zu diesem Zeitpunkt beschaulicher zu – romantische Blicke in den Sternenhimmel bilden die Grundlage – gerne werden hier auch die ersten Eindrücke des Gegenübers aus der Bar intensiviert und verstärkt.

Das Cavos ist ein trendiger Laden, ideal um auf hohem Niveau Party machen zu können. Die Besucher sind flirtbereit und die lange Bar bildet hierfür den richtigen Rahmen. Somit bietet das Cavos zwei Lokal zum Preis von einem – nämlich Essen und Party. Weitere Informationen entnehmen Sie der Internetseite unter: http://www.cavos-taverna.de

 

Weitere Singletipps und Locations finden Sie auch unter: www.singleaktiv.de

Amazon Tip

München für Münchner 2011

München für Münchner 2011

von: Mairdumont
Amazon Preis: EUR 9,95 (vom 25. July 2011)



München geht aus 2011: Essen - Trinken - Tanzen. Das Standardwerk für Münchens Gastronomie

München geht aus 2011: Essen - Trinken - Tanzen. Das Standardwerk für Münchens Gastronomie

von: Münchner Stadtmedien GmbH, Daniel Wiechmann
Amazon Preis: EUR 5,90 (vom 25. July 2011)






Remove