Nachmieter Berlin




Platz #119 in Immobilien & Wohnen, #2653 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Nachmieter gesucht? So findet man schnell einen.

Nachmieter Berlin
Nachmieter gesucht und gefunden

Werfen Sie gerne Ihr Geld einfach so weg? Nun oftmals geschieht das, ohne dass man großartig bewusst darüber Gedanken verschwendet. Bei Umzügen zum Beispiel sind Menschen eh in einer Laune, bei der sie Geld aufwenden müssen. Die neue Wohnung soll verschönert werden, neue Möbel, eventuell neuer Fernseher, das Badezimmer soll besser ausgestattet sein als im alten Heim.

Während man sich also Gedanken über die neue Wohnung macht, vergisst man oft, dass man für die alte Wohnung ja auch noch zahlen muss. In der Regel noch 3 Monate nach der Kündigung des Mietvertrags. Dann dämmert es einem schnell: Ein Nachmieter muss gesucht und gefunden werden. Dazu soll der Nachmieter auch am besten die Wohnung so übernehmen wie sie ist, selbst die Wände streichen, Renovierungsarbeiten durchführen und so früh die Miete übernehmen wie nur möglich.

Schon mal selbst einen Nachmieter gesucht oder lieber dem Immobilienmakler überlassen? Worauf ist zu achten, so dass man nicht auf der zweifachen Miete sitzen bleibt? Hier ein paar wichtige Tipps.

Zeit einschätzen

Sobald es gewiss wird, dass der Umzug bevorsteht, sollte man sich im Klaren sein, wie gut die eigene Wohnung wirklich ist. Wie schnell wird man sie los? Falls sie zentral gelegen ist und eine gute Verkehrsanbindung aufweist, müssen Sie sich keine besonderen Sorgen machen. Hier ist die Anfrage recht hoch. Liegt die Wohnung jedoch nah am Waldgebiet und man wird morgens von wilden Tieren geweckt, sollte man den Nachmieter vielleicht lieber früher suchen, als es auf den letztmöglichen Tag zu verschieben. Die Lage ist das wichtigste Kriterium bei der Wohnungswahl, alles andere wird von den Interessenten nach hinten angestellt.

Wohnung durch Anzeigen bewerben und inserieren

Wenn der Hausverwalter der Meinung ist, dass er am liebsten ein älteres Ehepaar als Nachmieter haben möchte, sollten Sie in der lokalen Tageszeitung inserieren. Oder besser gesagt, am liebsten in mehreren Tageszeitungen.

Jüngere Menschen tummeln sich eher auf Immobilienportalen, diese können kostenlos sein oder bis zu 40 Euro für eine zweiwöchige Anzeige kosten. Man sollte hier erwägen, ob man nicht lieber etwas mehr Geld aufwendet und damit ein breiteres Publikum anspricht. Die Investition könnte sich im Hinblick auf die eingesparte Miete lohnen.

Zu beachten ist: Beschreiben Sie in der Anzeige Ihre Wohnung und vor allem die Vorteile dieser detailreich, aber ohne auszuschweifen. Betonen Sie die gute Lage, Nachbarn, Schulen in der Nähe, Einkaufsmöglichkeiten und die Anbindung an das Verkehrsnetz.

Bilder sagen mehr als tausend Worte. Sorgen Sie für helle, freundliche Bilder Ihrer Wohnung. Dazu gibt es auch Tutorial: wie man Immobilien richtig fotografiert.

Gesetze und Regeln beachten

Ja als Immobilienmakler bekommt man von den Leuten sehr oft zu hören: "Ist es möglich, dass meine Wohnung so übernommen wird, wie sie jetzt ist?" Oder: "Kann ich mir die Renovierung sparen?" Und natürlich der Klassiker: "Wenn ich 3 Nachmieter bringe, muss dann die Hausverwaltung einen akzeptieren?"

Die Antwort ist teilweise ein ja, nein und ein jaein. Sie können in Vereinbarung mit dem Nachmieter vereinbaren, dass Sie die Wände nicht neu streichen müssen und die Wandfarbe übernommen wird, wie sie ist. Fall dieser Mieter von der Hausverwaltung übernommen wird, ist das schon mal gelöst.

Sie können dem neuen Mieter nicht die Renovierung unterschieben, es sei denn die Hausverwaltung gibt eine klare Bestätigung. Für die Renovierung ist stets der Altmieter verantwortlich und es ist eine Sache zwischen ihm und der Hausverwaltung. Hier muss man also von Fall zu Fall individuell schauen, was durch Vereinbarungen machbar ist.

Und nein, kein Nachmieter, den Sie gesucht und gefunden haben, muss akzeptiert werden. Die Hausverwaltung ist nicht dazu verpflichtet. Weitere Gesetze für Mieter können sie hier nachlesen.

Oder man lässt die Profis ran

Man kann sich natürlich diese Mühe sparen, einen Immobilienmakler beauftragen und darauf warten, dass dieser den Nachmieter sucht, prüft und der Hausverwaltung präsentiert. Dabei ist zu achten, was für einen Eindruck der Makler macht. Damit meine ich nicht ein schickes Auto oder Krawatte, sondern vielmehr sollte dieser einen sicheren und kompetenten Eindruck machen. Wie präsentiert man sich im Internet, ist die Homepage professionell, wie sehen die bisherigen Exposes aus? Dies sind wichtige Indikatoren auf die man achten sollte.