O2O mit Kostenairbag




Platz #101 in Telekommunikation, #3905 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Kann man dem Kostenairbag trauen?

O2O mit Kostenairbag
O2O Kostenairbag

Es gibt eine schöne Geschichte über O2 und den neuen Tarif O2o: Die Marketing-Abteilung von O2 hat sich gefragt, wie denn der fairste und beste Tarif für den Kunden aussehen könnte. Wie wir alle wissen, schauen die Anbieter in erster Linie darauf, wie sie ihre Einnahmen optimierien und gleichzeitig aber einen Aufreisser haben, den man dick auf Plakate drucken kann. Da bei mir ein Handykauf bzw. ein Handyvertragswechsel anstand, habe ich mir O2o angeschafft und möchte hier über meine bisherige Erfahrung kurz berichten.

Das Versprechen von O2o

Die Versprechen waren:

  • Flatrate in alle Netze für 60€ im Monat
  • Wer nichts macht, zahlt auch nichts
  • Eine Grundgebühr gibt es nicht
  • Keine Vertragslaufzeit
  • 50€ Gutschrift bei der Mitnahme der Rufnummer

Gemacht, getan. Keine Vertragslaufzeit war zunächst das wichtigste Argument, falls es dazu kommen sollte, das mit die Sache irgendwie nicht mehr gefallen sollte ...

Die Preise für SMS und das Telefonieren pro Minute sind ja durch den Kostenairbag irrelevant. Ich bin davon ausgegangen, dass ich immer ans Limit gehe.

Ich hatte nach 2 Tagen meine Karte und die Freischaltung folge nach einer Anmeldung über das O2 Portal www.o2online.de.

Ich hatte grade mal 3 Wochen den Vertrag und noch keine Rechnung, dann kam eine SMS, die mich darüber informierte, dass das Angebot noch besser wird - und es wurde es auch. Der Kostenairbag wurde auf 42,50 € reduziert. Das war mal eine selten gute Überraschung.

Nun bin ich schon 3 Monate Kunde und ich muss sagen, die Sache läuft. Es gibt keine Überschreitungen des Kostenairbags, die Karte läuft samt Flat-Internet Paket tadellos mit meinem Iphone und ich bekomme regelmässig eine SMS, die mich über den aktuellen Kostenstand informiert.

Wie schon gesagt, erreiche ich so zur Monatsmitte den Airbag und ab dann ist für mich alles kostenlos.

Die Rufnummermitnahme habe ich nicht gemacht, aber ich schätze, dass dies doch auch klappen wird.

Ich muss hinzufügen, dass ich nicht im Auftrag von O2 diesen Artikel schreibe und somit kein eigenes Interesse verfolge. Der Grund wieso ich dies aber doch schreibe ist der, dass ich einen Anbieter dafür belohnen will, dass er seine Einstellung ändert und versucht fair für den Kunden zu sein. Ich weiss nicht ob dies nur aus Konkurrenzdruck geschehen ist, aber der Nutzen für mich ist da, ich bin zufrieden und kann dies daher nur weiteremphelen.

Das Angebot im Internet ist unter http://o2online.de/nw/tarife/o/index.html zu finden.