Old School Blocks ist zurück!




Platz #68 in Computer Games, #2096 insgesamt
0

Mein Testbericht zu: Brush Games Old School Blocks 2 Free App

Neulich hatte ich ja schon einen Oldschool Blocks aus dem Hause Brush Games in den Fingern, welches ich für Euch getestet hatte. Nun habe ich hier den zweiten Teil. Ich hoffe zumindest, dass Ihr euren Spaß am ersten Teil hattet, zumindest die Jenigen, welche es spielten.

 

Das Spiel ist natürlich vom Art des Spielens ähnlich wie der Vorgänger, nur bei dem zweiten Teil würde ich nun nicht gerade von "Old School" sprechen.

Über das Spiel

Ich habe mir für den Test hierbei aber nur die Free-Version von Oldschool Blcks 2 heruntergeladen. Für die unter Euch, welche sich das volle Spiel kaufen wollen, müssen hier dann 0,89€ bezahlen.
Es ist natürlich wieder ein Breakeout Clon, wie man diese kennt. Nur natürlich hat dieses Breakeout wieder mal so etwas, wo ich sagen muss, dass ich dies noch nicht so in der Richtung wo anders gefunden hatte.
Einstellungsmöglichkeiten hat man in diesem Spiel keine. Es gibt im Startbildschirm lediglich die Buttons Play, Resume und More Games. Logischerweise führt "More Games" zu den Spielen, welche von Brush Games stammen. Mit "Resume" kommt man zu dem Spiel, welches man abgebrochen hatte. Ich weiß nun leider nicht, ob das auch dann funktioniert, weiß ich leider nicht genau.
Auf Play kommt man direkt in die Level-Auswahl. Hier ist es genau so wie bei dem ersten Teil von Oldschool Blocks. Man hat hier das Levelauswahlsystem, welches man von Angry Birds oder anderen Handyspielen.
Levels, welche man bereits freigeschaltet hatte, die kann man auch wieder spielen.
Allerdings ist nach dem Starterpack denke ich mal bei der Liteversion dann schon schluss, da es sich hierbei um eine Demo handelt.
In der kostenpflichtigen Version welche man für 0,89 Euro bekommt hat man sicher schon einige Levels, zudem gibt es noch ein Level Pack 1 und ein Level Pack 2 per In-App-Kauf zu kaufen für 0,89 Euro.
 
Was aber an dem zweiten Teil zum Ersten unterscheidet, ist, dass die Blöcke sich hier bewegen. Dabei ist es nicht so einfach diesen zu treffen.
Unter dem Block, welchen man ja nutzt, um die Bälle wieder nach oben zu befördern, ist ein Bereich, auf dem man den Finger legen kann. Somit bedeckt man nicht den Block, also das Raumschiff oder wie ich das nun auch nennen soll.
An sich ist das Spielkonzept echt gut gelungen.

Grafik und Sound

Die Grafik so wie auch der Sound sind nun nicht die der brüller, aber für das Spiel reicht es. Ich denke mir auch einfach mal, dass Brush Games da nicht so viel machen wollte damit man es noch Oldschool nennen kann.

Fazit

Eine gut gelungene Umsetzung, nur stellt sich nun die Frage, was mit den Lavelpacks zu bekommen ist. Ich kann das Spiel für jeden empfehlen, wer schon Spass an den ersten Teil gehabt hatte. Ich spiele es sehr gerne und werde mir vielleicht mal auch irgendwann kaufen. Für jeden der das noch nicht spielte gillt hier auch einfach die Regel, erst die Liteversion testen bevor gekauft wird.
 
viel Spass dabei. =)



Remove