Piercing




Platz #307 in Beauty & Lifestyle, #6254 insgesamt
4.75
Durchschnitt: 4.8 (4 Bewertungen)

Das Wort Piercing stammt von dem Wort englischem „ to pierce „. Übersetzt bedeutet dies durchbohren oder durchstechen.

Körperpiercings an Ohren, Lippen und Nase haben schon einige tausend Jahre Tradition. Dabei diente das Piercing früher um Volksstämme voneinander abzugrenzen oder religiöse und spirituelle Rituale zu veranschaulichen.
Das Bei uns üblichste Piercing ist das Ohrloch stechen.
In unseren Kulturkreisen wurden bis in die 70er Jahre Ohrringe eigentlich nur von Frauen getragen. Eine andere Art des Piercings war noch nicht gängig oder akzeptiert.
In den folgenden Jahren begannen homosexuelle Männer ihrer Einstellung zu bekunden, indem sie sich ein Ohrring im rechten Ohrläppchen piercen ließen. Mit dem Piercing als Körperschmuck in seiner ganzen Vielfalt experimentierten aber nur Randgruppen. Das beste Beispiel dafür war die damalige Punkszene. Sie setzte ein Trend in Sachen Frisur und vieler auffälliger Piercings. Schnell wurden Piercings moderner.In einem bekannten Musikvideo von Guns`n Roses wurde 1993 ein Bauchnabelpiercing gestochen. Seitdem war der Trend nicht mehr aufzuhalten.

Die zu piercende Körperstelle ist aber den Schwankungen der Mode unterworfen. War zuerst das Augenbrauenpiercing, das Zungenpiercing und das Bauchnabelpiercing modern, werden zur Zeit Targuspiercing oder das Dehnen des Ohrläppchens bevorzugt. Auch die Zahl der Intimpiercing ist ständig steigend. Wer sich für ein Piercing entscheidet, sollte es unbedingt von einem Profi stechen lassen. Die Gefahr der Entzündung ist sonst sehr hoch.

Youtube Piercing




Remove