Plattenspieler und Kassettenrekorder erleben eine Renaissance




Platz #70 in Musik, #2661 insgesamt
0

Selbst in Zeiten, in denen die CD im Vergleich zu MP3 nur noch die zweite Geige spielt, erleben alte Tonträger wie Vinyl und Tonband einen Aufschwung.

Plattenspieler und Kassettenrekorder erleben eine Renaissance
Vinyl, Kassette und CD - back to the Roots!

Dass ein gewisser Herr Karlheinz Brandenburg im Jahre 1982 in Sachen Datenspeicherung einen Quantensprung in Leben rief, bestreitet heute keiner mehr. Als 1990 der erste MP3-Spieler auf dem Markt kam, wurde die CD im Handumdrehen als sperriges Speichermedium angesehen. Von der Kassette wurde schon gar nicht mehr geredet. Die Langspielplatten und Sigels aus Vinyl waren Raritäten, die höchstens für die Techno- und Hip-Hop Szene eine Rolle spielten. Doch langsam finden alte Tonträger buchstäblich wieder Gehöhr.
 

TDer Plattenspieler – alte Liebe neu entflammt

Selbst Menschen, die nach 1970 geboren wurden, findet wieder Gefallen an der Schallplatte. Kaum verwunderlich, denn es gibt meines Erachtens kaum eine wärmere und ehrlichere Art, Musik zu hören. Das behutsame Anfassen der Scheibe, das leichte Kratzen der Anspielrille und der nicht ganz perfekte doch sehr wohlige Sound, der über die Nadel aus dem Lautsprecher tönt, ist einfach genial. Sicherlich empfinden es viele Musikfreunde als umständlich alle 30 Minuten die Platte umzudrehen, die Nadel zu säubern und eventuell ein Lied mechanisch zu überspringen, anstatt dies auf Knopfdruck zu bewerkstelligen. Doch genau das macht den Musikgenuss via Vinyl so besonders. Der Gang zum Plattenladen weckt alte Erinnerungen. Höchst konzentriert blättert man sich durch die aneinandergereihten Hüllen, trägt seine Auswahl zum Player und spielt jedes Stück im Schnelldurchlauf an. Zuhause macht man es sich bequem und genießt bei einem Gläschen Wein die neusten Highlights seiner Plattensammlung. Nur so wird Musik hören zum Gesamterlebnis.

Bandsalat und vollgestopfte Handschuhfächer – die Kassette

Als die Musikkassette noch DAS Speichermedium überhaupt war, nahm man so einiges in Kauf. Mehr noch – man hatte so manches Manko ins Herz geschlossen. Sei es das vorsichtige Entwirren des Bandsalates und das konzentrierte Aufwickeln mit Kuli oder Bleistift. Sei es das chronisch vollgestopfte Handschuhfach im Auto oder das mühsame Aufnehmen der Lieblingssongs. Dennoch – wer heute noch seine Kassettenbox auf dem Speicher versteckt hat, wird dort wahrscheinlich zig Erinnerungen und musikalische Schätze gehortet haben. Wem dann aber das passende Gerät zum Abspielen fehlt, findet eine breite Auswahl an Kassettenrecorder mit neuen knowhow auf kassettenrecorder.info




Remove