Politik




Platz #22 in Gesellschaft, #768 insgesamt
0

Demokratie heißt Volksherrschaft

Heute möchte ich mich auf ein Feld wagen, welches mir sehr am Herzen liegt aber bisher nicht von mir wesentlich vertreten wurde. Es ist die Politik, speziell die meines Heimatlandes Deutschland. Vorab möchte ich sagen, dass ich kein Nörgler oder Miesepeter bin, der alles schlecht macht. Ich sehe sehrwohl die positiven Seiten des Lebens.

Was ist der Grund meines Artikels? Nun, wir sprechen immer von Demokratie. Aber haben wir die auch? Welche Lehren sollten wir aus Stuttgart21 ziehen? Was hat Heiner Geisler dazu gesagt? Was passiert wirklich? Was ändert sich?

Viele Fragen auf einmal. Ich habe die Befürchtung, dass wieder einmal wie so oft, viel Wind um nichts gemacht wird, unsere statisch veranlagten Politiker sich nicht regen, das Volk wie immer für dumm verkauft wird (es läßt sich so auch viel besser regieren und die Pründe abschöpfen) und Volkes Meinung im Nimmerwiedersehen versandet. Kennt das jemand?

Meine Überschrift hat den Titel "Volksherrschaft". Wie steht es damit in Deutschland? Zur Wahl werden die "dummen Deutschen" wie immer von der Politik eingeseift und Versprechungen getätigt, die hinterher kaum einer kennt und sich daran erinnert. Warum auch? Ich vertraue doch dem Politiker, den ich wählen werde. Aber warum funktioniert das z.B. in der Schweiz viel besser? Dort müssen die Volksvertreter sich der volkes Meinung beugen. Was ist daran so falsch?

Hat einer schon mal nachgedacht, warum in anderen Ländern die Menschen auf die Straße gehen und sich wesentlich weniger gefallen lassen? Warum demonstrieren dort so viele ehrbare Menschen und setzen sich Gefahren aus? Ganz einfach, sie wollen mitbestimmen. Sie wollen ihren Politikern sagen, wie es langgehen soll und nicht nur nach deren persönlicher und durch Sponsoren voreingestellter Meinung. Fragt sich einmal einer, ob unser "Kastensystem", welches durch Lobbyisten geprägt wird, nicht doch auch eine Variante von Korruption ist, eben nur eine wesentlich elegantere und legale und vor allem straffrei.

Natürlich kann ich mit meinen Gedankensplittern nur anregen, allein werde ich kaum etwas verändern. Aber es gibt zwischenzeitlich Hoffnung und noch ist nicht alles verloren. Ich denke da z.B. an die Bewegung WilliWeise, an die Piratenpartei und an so manche Eingabe im Bundestag durch Privatpersonen. Hier kann sich jeder selbst einbringen und aktiv werden.

Schließen möchte ich den Artikel mit den Worten am Deutschen Bundestag: "Dem Deutschen Volke"

Youtube Politik

Amazon-Shop














Remove