Prepaidtarif oder Vertrag?




Platz #89 in Telekommunikation, #11194 insgesamt
0

Die meisten Verbraucher fragen sich oft, ob sie einen Prepaidtarif oder Vertrag wählen sollen. Wer sollte welchen Weg einschlagen?

Prepaidtarif oder Vertrag?

In den letzten Jahren hat sich sehr viel getan in der Mobilfunktechnik. Neben der Telefonie gewannen drahtlose Verbindungen auch für die Nutzung des Internets rasant an Bedeutung. Ohne das klingelnde Gerät in der Hosentasche geht besonders bei jungen Leuten gar nichts mehr und es stellt sich immer wieder die Frage für wen Festverträge oder Prepaidtarife besser geeignet sind.

Der Tarifdschungel - Die Qual der Wahl

Ein Vorteil für den Verbraucher ist, dass inzwischen viele Provider mit günstigen Tarifen um die Gunst des Kunden kämpfen, egal ob es sich um Verträge oder Prepaidtarife handelt. Allerdings wird es immer schwieriger, den richtigen Anbieter und den richtigen Tarif im "Angebotsdschungel" zu finden.

Als erste Informationsquelle können gute Portale im Internet helfen, die Tarife vergleichen und Provider testen. Gute Informationsportale veröffentlichen nicht nur ihre eigenen Ergebnisse, sondern auch Verbraucher können ihre Meinung sagen und es werden zusätzlich News zum Thema Mobilfunk veröffentlicht. Solche Informationsportale sind nicht nur für Einsteiger sehr hilfreich.

Ein wichtiger Punkt, der gerne vergessen wird: Wer sich für einen Vertrag entscheidet, der sollte überlegen, ob er diesen online abschließen möchte. Oftmals kann hierdurch bares Geld gespart werden.

Zusätzlich lohnt sich ein Blick in bekannte Auktionshäuser im Web. Partnershops der großen Anbieter bieten hier regelrechte Schnäppchen, welche durch Vergleichsportale nur selten ausgelesen werden. 

Video

Vertragsabschlüsse gehen zurück

Auch wenn zurzeit neue Vertragsabschlüsse in der Branche rückläufig sind, heißt das noch lange nicht das Aus für Vertragsgeräte. Letztendlich muss sich aber jeder selbst entscheiden, ob er sich für Vertrag oder Prepaid entscheidet. Darüber hinaus muss der Kunde entscheiden, ob er sein altes Handy weiter benutzt oder doch einen Vertrag mit einem Smartphone in Anspruch nimmt. Es gibt viele Aspekte, auf die die Kunden beim Kauf achten sollten.

Denn die Kosten mit einem subventioniertem Handy machen einen Vertrag nicht unbedingt immer attraktiver. Allerdings gibt es auch sogenannte "Schubladenverträge", die teilweise eine Möglichkeit bieten, günstige Konditionen zu erhalten. Die Gefahr dabei ist allerdings, dass die Kündigungsfrist nicht eingehalten wird und sich ein Vertrag automatisch verlängert. Aus diesem Grund ist eine gute Vorbereitung und intensive Recherche bei der Entscheidung sehr wichtig!

Prepaid oder Vertrag – für wen ist was die richtige Entscheidung?

Sowohl Angebote für Verträge als auch für Prepaidtarife können interessant sein. Prepaid ist besonders für Menschen mit geringem Einkommen (zum Beispiel Azubis oder Studenten) und für all diejenigen Verbraucher interessant, die sich nicht für längere Zeit an einen bestimmten Provider oder Vertrag binden möchten. Ein Prepaidtarif bietet dem Verbraucher sehr große Freiheiten, was Nutzung und Zahlung betrifft.

Wenn man als Kunde mit einem Tarif nicht einverstanden ist, wechselt man einfach den Tarif oder den Provider und hat nicht das Problem mit Kündigungsfristen und eventuell zusätzlichen Kosten wie bei Verträgen. Verträge sind hingegen für Firmen, Behörden und Selbstständige sehr interessant, denn diese Kundengruppen profitieren besonders von den Angeboten bestimmter Provider.

Der Vertrag läuft ab? Kündigung nicht vergessen!

Einen weiteren Tipp, den ich euch ans Herz legen möchte: In vielen Foren sind Vertragspartner über die Kündigungsbedingungen verunsichert. Wer einen Vertrag abgeschlossen hat, sollte sich in irgendeiner Form eine Erinnerung zur Kündigung bereitstellen.

Die meisten Verträge mit großen Mobilfunkanbietern haben eine Laufzeit von 24 Monaten. Wer sich nicht innerhalb der Kündigungsfrist einschaltet, der wird gerne für ein weiteres Jahr gebunden.

Dies ist ein weiterer Vorteil von Prepaidtarifen, da solch ein Vertrag im Normalfall nicht eintritt.

Doch aufgepasst! Wer sich bei jedem Prepaidtarif in der sicheren Zone sieht, kann falsch liegen! Wer ein Telefonat in das Ausland führt und sich zudem das Guthaben während des Gespräches aufbraucht, der zahlt gerne bis zum Ende des Telefonats. Denn "Prepaid" ist nur das englische Wort für die Vorkasse. 




Remove