Recyclingpfähle - Man sieht sie überall !




Platz #10 in Umwelt & Natur, #267 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen)

Der kunststoffpfahl !

 

Recyclingpfähle, man sieht sie überall - Aber taugen sie auch wircklich was?

 

Immerhin sieht man sie immer häufiger , z.B an den Autobahnen für Wildschutzzäune oder für Pferdezäune. Oder auch privat bei sich Zuhause werden sie immer beliebter .

Wie der Name Recyclingpfahl schon sagt, besteht er aus Recyclingmaterialien, also aus Kunststoff, vom Joghurtbecher bis zur Plastiktüte. Die Recyclingpfähle sind nicht biologisch, dass heißt sie verrotten nicht , und die Pfähle sind langlebig, Man bekommt oft eine Garantie von mindestens 15 Jahren auf einen Pfahl.Erhältlich sind sie in verschiedenen Größen z.B 4,5 bis 15 cm Durchmesser, und verschiedenen Höhen von 1,00 m bis 2,80 m. Und auch in verschiedenen Farben - die Standartfarben sind Braun und Grau. Die Preise bei 4,5 cm Durchmesser liegen c.a bei 1,40 € per. Meter. Bei 15,0 cm Durchmesser liegen die kosten bei c.a 14,0 € per Meter.Es gibt aber auch negative Eigenschaften zum Beispiel beim Bau des Zaunes. Wenn man den Recyclingpfahl in den Boden treiben will sollte man darauf achten, dass im Bodengrund keine Steine oder Wurzeln sind, da die Recyclingpfähle beim Auftreffen auf einem harten Untergrund schnell verbiegen oder sogar brechen können.




Remove