Reich und sexy - luxuriöses Wohnen in Berlin




Platz #121 in Immobilien & Wohnen, #4712 insgesamt
0

Reich und sexy - luxuriöses Wohnen in Berlin
Berliner Luxusimmobilien. Copyright tpsdave/Pixabay

Berlin erlebt einen neuen Boom. Nicht nur die internationale Musik- und Filmindustrie zieht nach Berlin, die hier ihr neues, kulturelles Zentrum in Europa entdeckt hat. Auch der Immobilienmarkt hat enormen Auftrieb in der Spreemetropole erhalten. An vielen Orten der Stadt entstehen neue Luxuswohnungen oder alte Stadtviertel werden aufwändig modernisiert, so dass sie auch dem gehobenen Lebensstandard genügen.

Der Reiz an Berlin liegt darin, dass hier auf engem Raum viele unterschiedliche Wohnviertel mit ihrem ganz eigenen Charakter beieinander liegen. Moderne Penthousewohnungen mit Blick auf das Regierungsviertel, großflächige Luxusvillen im Grunewald, Jugendstilvillen mit Seeblick oder Toprenovierte Altbauwohnungen in quirligen Altstadtkiezen. In Berlin findet jeder sein ganz individuelles Wohnquartier. Dabei geht es nicht nur um die Wohnlage, viele Berliner Immobilienmakler schätzen, dass die Immobilienpreise in Zukunft weiter steigen werden, wodurch die Adresse in Berlin auch als sicherer Wohnort für das dort investierte Geld gilt.
 

Berliner Luxusimmobilien bieten viel Platz mit Blick aufs Wasser

Menschen, die sich gerne ins Grüne zurückziehen, ohne auf weltstädtischen Luxus zu verzichten, finden in den klassischen Villenorten Dahlem, Grunewald und Zehlendorf die richtige Bleibe. Hier, in der Nähe zum Wannsee und unter alten Bäumen vereinen sich wertvoller Albau aus der Gründerzeit mit moderner Architektur zu einem stilvollen Gesamtensemble. Jedes Haus ist ein Unikat und kann von einer ganz individuellen Geschichte erzählen. In Dahlem und Zehlendorf lebten schon immer die Schönen und Reichen aus Politik, Wirtschaft und Showgeschäft in enger Nachbarschaft miteinander. Der neue Bauboom in Berlin hat auch den stillen Südwesten der Stadt zu neuem Leben erweckt.

Beliebte Ausflugsgebiete
Nikolassee und Schlachtensee sind bei den Berlinern als nahe Ausflugsgebiete beliebt. Hier liegen Häuser und Villen im Wald oder auf den Wannseeinseln. Der Wasserreichtum und die Nähe zu Potsdam machen die Wohngebiete rund um den Wannsee vor allem bei Wassersportlern beliebt. Hier können sie ihre Yachten direkt vor dem Haus ankern. Aber auch Künstler lieben die Orte der Ruhe, um hier in der Abgeschiedenheit ihre Kreativität ausleben zu können.
 

Mondänes Wohnen in luxuriösen Altbauwohnungen

Der Kurfürstendamm ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Während in den Jahren nach der Wende vor allem der östliche Teil von Berlin viel Aufmerksamkeit bekam, hat sich nun das Blatt gewendet. Im Frühjahr 2013 eröffnete das Waldorf Astoria in der Nähe des Bahnhof Zoos. Auch die großen Geschäftshäuser mit den Luxusboutiquen von Boss, Gucci oder Escada aus den 1920er Jahren wurden in den letzten Jahren aufwändig renoviert. In Charlottenburg gibt es beispielsweise Wohnungen mit mehr als acht Zimmern in direkter Citylage. Direkt am Ku´damm und seinen Nebenstraßen steht ein vielfältiges Angebot von stuckverzierten Altbauwohnungen mit Parkettboden und modernisierten Klimaanlagen zur Verfügung.

Viel Ruhe in kurzer Distanz zur Innenstadt
Im Norden von Berlin liegt der Villenort Frohnau. Rund um den S-Bahnhof Frohnau befinden sich Villen mit großen Gärten und altem Waldbestand. Hier geht es ein wenig ruhiger zu, als in der lebendigen Innenstadt. Dennoch liegt die Waldsiedlung sehr verkehrsgünstig. Das Szeneviertel Prenzlauer Berg ist nur acht S-Bahnstationen zu erreichen.

Kleinstadtflair in Großstadtnähe
Ganz im Südosten der Stadt in der Nähe zum Müggelsee liegt das Wohngebiet Köpenick/Grünau/Wendenschloss. Die Müggelspree ist ein Geheimtipp, da sie relativ weit vom Stadtzentrum entfernt liegt. Gleichzeitig ist Köpenick gut mit der S-Bahn an die Berliner City angeschlossen. Köpenick ist eine eigene kleine Stadt mit entsprechender Infrastruktur. Für viele Investoren, die aus dem Ausland kommen, ist die Nähe zum Flughafen Schönefeld/BER äußerst attraktiv.

Chic und kreativ - das neue Kreuzberg
Zwischen Gneisenaustraße und Kottbusser Tor ist ein neues Luxusviertel entstanden. Während der letzten Jahre wurden immer mehr Altbauwohnungen aus den klassischen Kreuzberger Miethäusern in luxuriöse Eigentumswohnungen umgewandelt. Hier, in der Nähe zum alten Postbahnhof, wächst das neue, kreative Modezentrum der Stadt. In den alten Lofts und Innenhöfen von leerstehenden Fabrikhallen, finden diverse Designermessen und Modeschauen statt. Auch Internetfirmen, Start-ups und Galerien ziehen bevorzugt in das neue Kreuzberg.
 

Studentenstadt und Künstlerkiez

Die studentische Szene ist mobil. Immer wieder werden neue Stadtviertel von jungen Kreativen erschlossen und kulturell belebt. Derzeit ist es Lichtenberg, das vor allem von Studenten und Künstlern bevorzugt wird. Hier, etwas außerhalb der belebten Innenstadt, finden sich noch ruhige Hinterhöfe, gemütliche Kneipen und Kleinkunstbühnen, die nicht vom Mainstream überlaufen werden.

Gelebte Wissenschaft
Lichterfelde ist der klassische Wohnbezirk der Berliner FU. Hier liegen attraktive Einzelhäuser in direkter Nähe zu den vielfältigen Universitätsgebäuden rund um den botanischen Garten. Lichterfelde grenzt an die Stadtgrenze von Berlin. In wenigen Autominuten kann man den Stadtrand von Berlin erreichen und befindet sich dann in den weiten Wäldern von Brandenburg.
 

Boomtown Berliner Innenstadt

Die größte Veränderung und die meisten Investitionen in luxuriösen Baubestand hat die Berliner Innenstadt erfahren. Links und rechts von der Straße Unter den Linden, rund um die Friedrichstraße und der Humboldt-Universität ist ein lebendiges, urbanes Zentrum entstanden, wie es in Europa nur wenige gibt. Kultur, Politik und Wirtschaft sind hier auf engstem Raum miteinander verwoben. Eine vielfältige Restaurant und Kneipenlandschaft lockt zum Bummeln und Genießen. Boutiquen, Galerien und Luxusanbieter präsentieren ihr Angebot in kleinen und großen Räumen. Hierher kommt man zum Sehen und Gesehen werden. Hier gibt es vor allem Luxuswohnungen, die als Neubau in alten Bestand hineingesetzt wurden. Dachterrassen, Penthäuser oder entkernte Innenhöfe bieten eine sehr interessante, vor allem individuelle Wohnlandschaft.

Familienwohnungen mit Wasserblick bieten neue Stadtviertel

Rund um die Stralauer Halbinsel ist während der letzten zehn Jahre ein ganz neues Stadtviertel entstanden. Hier liegen moderne Eigentumswohnungen, die häufig ökologisch und energieeffizient gebaut wurden. Die Lage am Wasser, viele Spielplätze und moderne Bildungseinrichtungen haben den Stadtteil vor allem bei jungen Familien beliebt gemacht.

Wer sich weiter über luxuriöse Wohnungen und lukrative Investments in der Berliner Innenstadt informieren möchte, kann sich einfach und unkompliziert im Internet informieren und einen Überblick verschaffen, zum Beispiel bei den lokalen Berliner Immobilienmaklern Engel&Völkers oder bei dem relativ aktuellen Artikel des Handelsblatts.
 




Remove