Roamingtarife der großen Telekommunikationsanbieter




Platz #59 in Telekommunikation, #9277 insgesamt
0

Günstig im Ausland telefonieren – Roaming

Die verschiedenen Roamingoptionen der 5 Großanbieter der Telekommunikationsbranche

Sonne, Strand und Palmen, so soll der Urlaub in der Ferne aussehen. Damit die Rechnung für Handy ,Internet und Co bei der Heimkehr nicht zum Schock wird, ist es wichtig, sich vorher Gedanken über die Wahl des richtigen Tarifes zu machen. Ab Juli fallen die Preise innerhalb der EU auf maximal 29 Cent (+Mehrwertsteuer) pro Minute, die Gespräche in anderen Ländern sind nicht reguliert und können sehr teuer sein.

Base
Die E-Plus-Tochter Base bietet vier Auslandstarife für Vertrags-Kunden an. Die Pakete „Reisevorteil“, „Reisevorteil Plus“ und „International“ kosten keine Grundgebühr und können jeweils kostenlos zu bestehenden Verträgen dazugebucht werden. Lediglich für das „EU Reise-Paket“ fallen für 30 Tage 10 Euro an. Die ersten drei Tarife unterscheiden sich bei den Gesprächskosten, teilweise fallen pro Gespräch zusätzlich zu dem Minuten-Preis noch Verbindungskosten zwischen 29 und 75 Cent pro Gespräch an.

PrePaid-Kunden können das Paket EU Sprach-Paket 50 für 4,99 Euro für 7 Tage buchen. Es enthält bis zu 50 Inklusivminuten in alle EU-Länder. Für Smartphonebesitzer ist das Internet-Paket 50 praktisch: 7 Tage lang 50 MB-Datenvolumen nutzen.

O2
Standardmäßig gilt bei allen o2-Verträgen automatisch die Reise-Option. Hier kosten Gespräche in Europa einmalig 75 Cent und dann pro Minute 30 Cent.

Für Vieltelefonierer lohnt sich der Tarif „My Europe Top“. Vier Wochen kosten 5 Euro Grundgebühr, Gespräche in 43 europäische Länder fallen mit 30 Cent/Minute deutlich günstiger aus, als im Standard-Auslandstarif und sind unabhängig vom jeweiligen Roaminganbieter.

Der Kostenairbag gilt nicht im Ausland, sondern nur in Deutschland und begrenzt die Rechnung innerhalb des Abrechnungsraums auf knapp 60 Euro.

Deutsche Telekom
Bei der Deutschen Telekom ist automatisch der kostenlose „Smart Traveller“ für die Verträge „Call, Call & Surf Mobil und Complete Mobil“ aktiviert. Mit ihm telefoniert man von der EU und der Schweiz zum Inlandspreis, das heißt, man kann seine Inklusivminuten auch im Urlaub nutzen. Für jedes ankommende und abgehende Gespräch fallen allerdings zunächst 75 Cent an. Hat man die Inklusivminuten verbraucht, kostet eine Einheit 29 Cent von einem EU-Land nach Deutschland. Aus dem Balkan und aus den USA beispielsweise kostet ein Gespräch aus dem Urlaub 1,49 die Minute. Für die restlichen Länder fallen 2,99 Euro pro 60 Sekunden an.

Vodafone
Vodafone gibt das „Reiseversprechen“. Ähnlich wie bei der Deutschen Telekom können innerhalb der EU die Inklusivminuten genutzt werden. Anschließend kostet jedes Gespräch einmalig 75 Cent und 29 Cent pro Minute. Ankommende Telefonate schlagen ebenfalls mit 75 Cent zu Buche.

 

telenerds

Weitere Infos und Tipps rund um die Themen Telekommunikation, Smartphone-Tarif Anbieter und Digital TV findet Ihr auf www.telenerds.de.

 




Remove