Rockabilly Kleider - Wie kreiere ich den Fifties-Look




Platz #521 in Beauty & Lifestyle, #8918 insgesamt
0

Was ist der Rockabilly-Style?

Von Kopf bis Fuß im Fünfziger-Jahre-Stil

Man sieht sie in letzter Zeit öfter, sogenannte Polka Dots. Die typischen Punktemuster der 50er Jahre haben Einzug gehalten in die Regale der kleinen Läden und großen Kaufhäuser. Doch was jetzt in Mode ist, gibt es schon lange als Subkultur. Rockabillys und das weibliche Pendant dazu, die sexy Rockabellas sind waschechte Fans des guten alten Rock'n'Roll. Sie mögen alles, was mit den 50er Jahren zu tun hat. Und das ist nicht nur Elvis mit seiner Tolle (wenngleich die Tolle im Rockabilly-Style bei den Männern sehr beliebt ist). Weitere Größen des früheren Rockabilly sind Bill Haley, Gene Vincent, Eddie Cochran und und und... Eine moderne Version ist Psychobilly, eine Mischung aus Rock'n'Roll und Punk in einer aggressiven Mischung. Ich werde in einem eigenen Pageball noch genauer auf die Rockabilly-Musik eingehen, heute soll es mal um die Kleidung gehen, denn der Rockabilly-Style ist außergewöhnlich, sexy, weiblich und trotzdem cool.

Wie bereits erwähnt ist eines der Hauptthemen bei Rockabilly-Kleidung, also Klamotten im angesagten 50er-JahreStil, das Polka Dot Muster. Vor allem die Grundfarben schwarz und rot stehen hier im Vordergrund. Egal ob weit geschnitten mit süßem Petticoat drunter oder eng anliegend als Bleistiftkleid (auch Pencil Dress genannt), Polka Dots kommen immer an. Sehr beliebt ist auch der sogenannte Sailor Look, Kleider im Matrosen-Stil, der auch in den 50ern schwer angesagt war. Dunkelblau, weiß und rot sind hier die vorrangigen Farben und natürlich die berühmten Querstreifen, die den Rockabilly-Look perfekt machen.

Toll ist auch das Kirschen-Motiv. So werden aus Mädchen und Frauen zuckersüße Versuchungen, denn so ein auffälliges Kleid mit Kirschen bedruckt ist ein absoluter Hingucker.

Ein weiteres beliebtes Muster bei Rockabilly/50er Jahre-Kleidung ist das Leoparden-Muster. Die berühmte Bettie Page, Aktmodell der 50er, hat diesen Look salonfähig gemacht.

Zur passenden Rockabilly-Frisur (die meisten tragen die Haare entweder pechschwarz oder stark blondiert) mit kurzem, geradem Pony und wunderschön eingedrehten Haaren trägt man farbige Bandanas mit oben am Scheitel gebundenem Knoten. Beliebt sind auch knallrote Haarreifen oder kleine Mützchen im Retro-Stewardess-Stil. In einem weiteren Pageball werde ich genauer auf Rockabilly-Frisuren und Make Up aus dieser faszinierenden Ära eingehen und ein YouTube-Tutorial einstellen, damit ihr den Rockabilly-Stil ganz einfach nachmachen könnt.

Auffällig sind die heutigen, modernen Rockabillies, die diesen Lifestyle bis in die Fingerspitzen leben, nicht nur mit den Mustern und Farben, sondern vor allem wegen ihrer bunten Tattoos. Männer wie Frauen schmücken sich mit ausgefallenen Motiven wie HerzAs-Karten, Kirschen, Hawaii-Blüten, Würfeln, Schwalben, Sternen, Ankern, Pin-Up-Girls, Segelschiffe, Trucks, Totenköpfen und vielem mehr...

Also loslaufen, einkaufen, stylen und sexy fühlen wie die Mädels von anno dazumal! Viel Spaß beim Stylen! Sobald ihr die passenden Rockabilly-Klamotten habt gibt es hier dann auch die wichtigsten Tipps fürs drum herum.

Und der schönste Look wird noch schöner mit einem eigenen, selbst designten Parfüm, um dem eigenen Selbstbild den letzten Schliff zu geben:




Remove