Roller Tuningteile für jeden Veränderungswunsch




Platz #3 in Auto, Motorrad & Energie, #20 insgesamt
0

Roller Tuningteile für jeden Veränderungswunsch

Ein individueller Roller – dank Roller Tuningteile

Roller Tuningteile gibt es im Einzelhandel zuhauf. Somit besteht für Sie die Möglichkeit, die unterschiedlichsten Dinge an Ihrem Roller zu verändern, damit dieser endlich voll und ganz Ihren Wünschen entspricht.

Seit einiger Zeit erfreuen sich immer mehr begeisterte Rollerfahrer an einem solchen fahrbaren Untersatz. Allerdings ist ein Roller natürlich doch etwas anderes als ein Motorrad oder Auto, was sich aber nicht nur ganz offenkundig im Aussehen äußert, sondern ebenfalls bei der Geschwindigkeit. Das führt häufig dazu, dass viele Rollerbesitzer mithilfe von Roller Tuningteile hier ein bisschen nachhelfen möchten. Allerdings dürfen Sie laut Straßenverkehrsordnung nicht einfach alles ein- und umbauen das Ihnen gefällt. Ganz grob können Sie davon ausgehen, dass oftmals Veränderungen bezüglich der Geschwindigkeit, des Motors und der Lautstärke nicht erlaubt sind. Ebenso verhält es sich mit Dingen, welche andere Verkehrsteilnehmer beeinträchtigen können, wie etwa Neonlichter. Allerdings gilt dies nur im Straßenverkehr, denn auf einer Rennstrecke sieht das wieder ganz anders aus. Jedoch ist bei den diversen Umbauten eine Ummeldung sowie eine komplette Abnahme davon beim TÜV notwendig, um die Betriebserlaubnis auch weiterhin zu behalten. Spätestens dort fällt es also sowieso auf, wenn Sie an Ihrem Roller etwas illegal umgebaut haben sollten.

Wenn sie Ihren Roller tunen möchten, dann können Sie anfangen, wo die meisten Rollerbesitzer beginnen: bei der Geschwindigkeit. Das bedeutet, dass Sie zunächst einmal Ihren Roller entdrosseln können. Viele Roller-Modelle sind durch Resonanzrohr und Varioanschlag gedrosselt. Wenn Sie aber mit dem Ergebnis noch nicht wirklich zufrieden sind, dann sollten Sie darüber nachdenken, ob Sie Bauteile austauschen möchten. Das Bauteil, das die meiste Leistungssteigerung bringt, ist in der Regel der Auspuff. Ist dieser nach Ihrem Wunsch verändert worden, dann ist es noch möglich, die Optimierung der Kraft an sich zu verbessern (die Kupplung sowie die Variomatik). Danach können Sie ebenfalls einen anderen Zylinder einbauen. Um eine bessere Leistung von Ihrem Roller zu bekommen, benötigen Sie entweder einen größeren Hubraum oder eine höhere Drehzahl. Spätestens jetzt, nach all` diesen Veränderungen, müsste Ihr Roller deutlich schneller fahren. Das ist allerdings nicht gleichbedeutend damit, dass Sie nun deshalb auch am Ende Ihres Roller-Tunings angekommen sind. Schließlich gibt es noch eine ganze Reihe anderer Möglichkeiten, mit denen Sie Ihren fahrbaren Untersatz Tunen können. So können Sie zum Beispiel die Beleuchtung Ihres Rollers verändern oder sich mit neuen Verkleidungsteilen eindecken. Sehr beliebt sind aber auch Roller Tuningteile wie Spiegel.

Hier können Sie sich beispielsweise für einen schwarzen ebenso entscheiden wie für einen weißen oder blauen. Je nachdem, welcher Spiegel auch rein optisch besser zu Ihrem Roller und zu Ihrem eigenen Geschmack passt. Ein absoluter Blickfang beim Tuning sind natürlich ebenfalls die Reifen. Hier können Sie die unterschiedlichsten Arten erstehen, was im Übrigen auch für die Felgen gilt. Derart `bestückt` fällt Ihr Roller garantiert überall auf. Insgesamt gesehen gibt es eine derart große Auswahl an Tuningteilen, dass Sie Ihren Roller sozusagen `komplett überholen` können. Bekannte Hersteller von Roller Tuningteile sind zum Beispiel Hebo, KTM, Atala und Giantco. Doch auch hier gibt es eine ganze Reihe von verschiedenen Herstellern, sodass Sie hier die sprichwörtliche Qual der Wahl haben, für wen Sie sich entscheiden möchten. Allerdings sollten Sie aber auch nicht vergessen, dass ein passender Helm sowie geeignete Bekleidung ebenfalls unbedingt zum Rollerfahren dazugehört. Und wenn bereits Ihr Roller `aufgemotzt` ist, dann können Sie sich natürlich auch hier etwas Besonderes einfallen lassen. Vielleicht möchten Sie zum Beispiel ja auch Ihren Helm rein optisch verändern oder mit coolen Klamotten durch die Gegend fahren? Möglich ist schließlich fast alles. Die Kosten für ein Roller-Tuning fallen allerdings unterschiedlich aus. Hier kommt es natürlich darauf an, welche Teile Sie denn austauschen möchten, von welchem Hersteller diese stammen, wo sie diese kaufen und noch vieles mehr. Zudem ist es natürlich wesentlich günstiger, wenn Sie selbst Ihren Roller tunen und dies nicht etwa in einer Werkstatt oder von jemand anderem in die Tat umsetzen lassen. In der Regel erledigen aber viele Rollerfahrer das Tuning von Ihrem fahrbaren Untersatz selbst, denn schließlich bereitet es auch sehr viel Spaß, wenn man selbst herumschrauben kann. Allerdings ist hierfür normalerweise ein gewisser Grad an Fachwissen notwendig. Die diversen Roller Tuningteile sorgen somit dafür, dass Sie Ihren Roller je nach Wunsch verändern können.