Rund ums Thema Aufzugsanlagen




Platz #31 in Immobilien & Wohnen, #1000 insgesamt
0

Rund ums Thema Aufzugsanlagen

Der folgende Artikel handelt von einer Aufzugsanlage. Sie ist unter dem Namen Fahrstuhl viel besser bekannt. Gemeint sind Anlagen, mit denen entweder Personen oder auch Lasten befördert werden können. Ein Lift dagegen ist eher ein Beförderungsmittel für Wintersportler als Skilift oder auch der bekannte Sessellift, der oft im Gebirge zu finden ist. Abzugrenzen von Aufzugsanlagen sind die Rolltreppen, da sie nicht den Richtlinien für Aufzüge entsprechen. Auch Seilbahnen gehören nicht zu den Aufzugsanlagen.
Es gibt bestimmte Angaben die exakt einen Aufzug definieren. Diese sind:

• die Höhe muss mindestens 180 cm betragen
• es müssen feste Zugangsstellen vorhanden sein und
• es ist eine teils geführte Aufzugskabine

 

Wo sind Aufzugsanlagen?

Sie sind überall dort, was man nicht so gut zu Fuß erreichen kann. Vor allem in mehrstöckigen Wohnhäusern oder speziell in Wohnanlagen, in denen ältere Bürger ansässig sind. Lasten sind besonders bei Baustellen oder auch Kliniken üblich. Oft gibt es dort eigens Lastenaufzüge, die für die Personenbeförderung nicht zulässig sind. Im Internet kann man diverse Seiten finden, die sich rund ums Thema Aufzugsanlagen drehen. Auch sind dort zahlreiche Firmen präsent, die derartige Fahrstühle installieren. Auf dieser Webseite www.aufzugsanlagen.net sind ebenfalls einige Informationen nachzulesen.


Aufzugsanlagen, Rolltreppen und Co.

Wenn Wohnhäuser gebaut werden oder auch Kliniken und andere Gebäude, ist das Thema Fahrstuhl garantiert aktuell. Besonders wenn bestimmte Personengruppen berücksichtigt werden müssen wie beispielsweise ältere Bewohner oder Behinderte mit Rollstühlen. Dann sind Aufzüge unentbehrlich. Auch jeder andere Bürger bevorzugt eher den Lift, als die Treppen zu nutzen. Es ist einfach viel bequemer.
 




Remove