Schnäppchenjagd: Geld sparen mit Online-Deals




Platz #257 in Finanzen & Versicherungen, #3786 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Schnäppchenjagd: Geld sparen mit Online-Deals

Kleidung, Heimwerkerbedarf, Heimelektronik oder Parfums – zahlreiche Einkäufe werden heute online abgewickelt. Das Internet ist im Begriff, dem klassischen Einzelhandel den Rang abzulaufen und alljährlich verzeichnen Online-Shops deutliche Umsatzsteigerungen. Selbst ältere Menschen, mit nur gering ausgeprägter Affinität zum neuen Medium, geben dem Online-Kauf den Vorzug gegenüber dem Besuch in der Ladenzeile eines Einkaufscenters. Die Argumente für die Online-Bestellung sind nachvollziehbar: Günstigere Preise, der Wegfall von Ladenöffnungszeiten und eine riesige Auswahl sprechen für den Einkauf in einem der zahlreichen Online-Shops.

Text Schnäppchenjagd:

Das Online-Shopping boomt und drängt den traditionellen Einzelhandel zunehmend in die Defensive. Die Großen des Internet-Shoppings bieten mittlerweile ein breites Sortiment unterschiedlicher Artikel aus verschiedenen Branchen an und im Netz herrscht ein Verdrängungswettbewerb und ein harter Preiskampf. Der Aufschwung des Online-Einkaufs hat darüber hinaus weitere Folgen, denn durch die zunehmende Akzeptanz des Internet-Shoppings hat sich eine ganz neue Sparte entwickelt, von der in erster Linie Schnäppchenjäger profitieren. Dabei handelt es sich neben klassischen Preisvergleichsportalen um Schnäppchen-Communitys, auf der von den Mitgliedern regelmäßig hochaktuelle Deals veröffentlicht werden, die in verschiedenen Online-Shops oder auf anderen Handelsplattformen angeboten werden. 

Rabattaktionen und Preisnachlässe schonen den Geldbeutel

Neben der Bequemlichkeit beim Online-Shopping sprechen vor allem günstige Preise für die Bestellung im Internet. Beinahe täglich buhlen Online-Shops mit Rabattaktionen und Sonderpreisaktionen um die Gunst der Kunden. Die große Konkurrenz im Internet macht es möglich und Verbraucher sind die Profiteure. Ein populäres Marketinginstrument sind Rabattgutscheine für ausgesuchte Artikel. Mit diesen bewusst eingesetzten Preisnachlässen sollen Neukunden geworben und Bestandskunden zum Spontankauf animiert werden. Gutscheine werden beispielsweise für Erstbesteller oder als Dankeschön für einen bereits getätigten Einkauf vergeben. Diese Praxis hat sich branchenübergreifend durchgesetzt und permanent werden Gutscheine in verschiedenen Sparten ausgegeben. Für die Kunden ist die selbstständige Suche nach den Schnäppchen mitunter eine zeitraubende Angelegenheit. In einer Schnäppchen-Community werden hingegen von den Mitgliedern zeitnah erstklassige Deals veröffentlicht, die durch Zufall entdeckt oder gezielt ausfindig gemacht wurden.

Branchenspezifische Schnäppchenjagd im Internet

Zu den beliebtesten Produkten beim Online-Kauf gehören Geräte aus den Bereichen Unterhaltungselektronik, Kleidung und elektrische Großgeräte. In diesen Branchen lassen sich die Preise verschiedener Anbieter hervorragend vergleichen, während bei Autos und Möbeln aufgrund verschiedener Zusatzausstattungen ein objektiver Preisvergleich häufig schwerfällt. Besonders schwierig gestaltet sich ein Preisvergleich bei Handyverträgen, Versicherungen und Pauschalreisen. Zu unterschiedlich sind in diesen Branchen die angebotenen Paketlösungen. Darüber hinaus sollte vor dem Online-Kauf die Webseite des Shops genau unter die Lupe genommen werden. Anbieterkennzeichnung und Impressum sind Pflicht und fehlende Angaben können unter Umständen auf schwarze Schafe hindeuten. Hilfreich kann ein Anruf bei der angegebenen Telefonnummer sein. Sollte der Anschluss während der normalen Büroöffnungszeiten nicht besetzt sein, kann dieser Umstand zu denken geben. 

Konditionen vor der Online-Bestellung überprüfen

Damit beim Einlösen der Rabattgutscheine am Ende keine Überraschung lauert, sollten die Konditionen für den jeweiligen Preisnachlass vor der Online-Bestellung genau geprüft werden. Unter Umständen kann sich das vermeintliche Schnäppchen auch als Mogelpackung erweisen, wenn bei der günstigen Urlaubsreise beispielsweise ein kostspieliger Flug separat gebucht werden muss oder für die Verpflegung zusätzliche Kosten entstehen. Wer im Vorfeld allerdings die Angebote mehrerer Anbieter vergleicht, kann hingegen richtige Schnäppchen machen. Das gilt sowohl für die Tourismusbranche als auch für Computer, Kleidung oder Baumarktartikel. Wer ständig auf dem Laufenden bleiben will, kann den kostenlosen Newsletter eines Schnäppchen-Portals abbonieren. Die Abbonenten werden dadurch ständig über aktuelle Deals informiert und können sich gezielt die passenden Angebote herauspicken. 




Remove