Schulbusfahrer fesselt Jungen an Sitz




Platz #16 in Erziehung & Kinder, #656 insgesamt
0

...Deutschland diskutiert.

Schulbusfahrer fesselt Jungen an Sitz
Schüler wurde vom Schulbusfahrer gefesselt.

Am 21.Mai 2010 fesselte ein 60-jähriger Busfahrer in Kamp-Lintfort am Niederrhein, einen 9-jährigen Schüler, der durch den Bus rannte, an den Sitz. Er gab an, damit die Sicherheit während der Fahrt gewährleisten zu wollen, wie ein Polizeisprecher am 22.05.10 berichtete. Ein Mitschüler hatte den Jungen wieder losgebunden.
Die Eltern des Kindes haben Strafanzeige wegen Freiheitsberaubung erstattet.
Eine Sprecherin des Bus-Unternehmens bezeichnete das Vorgehen des Fahrers als „inakzeptabel“. Der Busfahrer wurde fristlos entlassen.

Busse bei Amazon

Siku 1617 Gelenkbus

Siku 1617 Gelenkbus

von: SIKU
Amazon Preis: EUR 5,69 (vom 6. Juni 2010)



LEGO Duplo Ville 5636 - Bus

LEGO Duplo Ville 5636 - Bus

von: LEGO
Amazon Preis: EUR 22,98 (vom 6. Juni 2010)



Siku 1624 MAN Reisebus

Siku 1624 MAN Reisebus

von: SIKU
Amazon Preis: EUR 5,69 (vom 6. Juni 2010)



Siku 3736 - Gelenkbus

Siku 3736 - Gelenkbus

von: SIKU
Amazon Preis: EUR 17,98 (vom 6. Juni 2010)



Usern verschiedenster Seiten beurteilten das anders.

Eine Welle der Sympathie für den Busfahrer

Unter anderem konnte man da so lesen:

Hatte bestimmt ADHS oder so und ist soooo ein armes Kind.
Kinder sind Gefahrengut und müssten ! gesichert werden.
Freiheitsberaubung versus Nötigung!
Die Eltern sollten sich bedanken aber wahrscheinlich schnallt er sich bei denen im Auto auch nicht an...
Erst vergessen sie, ihr misratenes Kind zu erziehen oder sind unfähig dazu, und wenn andere dann darunter zu leiden haben, werden die angezeigt???
Werden die Eltern vom Jugendamt mal zu einer Therapie geschickt?

Der Gesetzgeber ist gefragt!

...die Ermittlungen laufen.

Staatsanwalt Heinz-Joachim Moser erklärte, dass sich die Justiz der Sache mit Fingerspitzengefühl annehmen werde. Dazu werde genau geprüft, ob der Tatvorwurf der Freiheitsberaubung aufrecht gehalten werden kann.
Am 28.05. ermittelte noch die Polizei. Der Fall war noch nicht bei der Staatsanwaltschaft angekommen. Ob es zu einer Anklage kommt war, lt. Moser, ungewiss.

Zum Thema: Gesetz bei Amazon

Nackt duschen - streng verboten: Die verrücktesten Gesetze der Welt

Nackt duschen - streng verboten: Die verrücktesten Gesetze der Welt

von: Bassermann Verlag, Roman Leuthner
Amazon Preis: EUR 4,95 (vom 6. Juni 2010)



Gesetz der Rache [Blu-ray]

Gesetz der Rache [Blu-ray]

von: Paramount Home Entertainment, Gerard Butler
Amazon Preis: EUR 20,99 (vom 6. Juni 2010)



Gesetzestexte

BGB / StGB

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) sagt dazu:

§ 1631
Inhalt und Grenzen der Personensorge

(1) Die Personensorge umfasst insbesondere die Pflicht und das Recht, das Kind zu pflegen, zu erziehen, zu beaufsichtigen und seinen Aufenthalt zu bestimmen.

(2) Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.

(3) Das Familiengericht hat die Eltern auf Antrag bei der Ausübung der Personensorge in geeigneten Fällen zu unterstützen.

Das Strafgesetzbuch (StGB) sagt dazu:

(1) Wer einen Menschen einsperrt oder auf andere Weise der Freiheit beraubt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

(3) Auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren ist zu erkennen, wenn der Täter
1. das Opfer länger als eine Woche der Freiheit beraubt oder
2. durch die Tat oder eine während der Tat begangene Handlung eine schwere Gesundheitsschädigung des Opfers verursacht.

(4) Verursacht der Täter durch die Tat oder eine während der Tat begangene Handlung den Tod des Opfers, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.

(5) In minder schweren Fällen des Absatzes 3 ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 4 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.