Silber im Alltag




Platz #69 in Umwelt & Natur, #4787 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Neben Gold ist Silber sicher das bekannteste Edelmetall der Welt und wurde bereits von den alten Römern in Minen abgebaut und als Zahlungsmittel verwendet. Sogar in der Bibel werden dreißig Silbermünzen als Lohn für Judas erwähnt. Silber kann auch bei vielen Forex Brokern gehandelt werden. Siehe dazu bei Broker-Bewertungen.de.

Nutzung in der Industrie

Trotz des relativ hohen Preises im Vergleich zu Industriemetallen wie Kupfer oder Eisen finden sich für Silber eine Menge Anwendungen in der Industrie. Die bekannteste Anwendung ist wohl die Analogfotografie, auch wenn sie immer mehr von der Digitalfotografie abglöst wird. Beim Entwickeln von Schwarz-Weiß-Fotos fällen Silberpartikel aus. An den Stellen, auf die viel Licht viel, fällt mehr Silber aus, so dass sich diese Stellen stärker schwärzen. Weitere Andwendungen finden sich vor allem in der chemischen Industrie, wo es als Katalysator eingesetzt wird.

Nutzung im Haushalt

Im Haushalt wird Silber meist als Schmuck oder Besteck benutzt. Da Gold sich aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften, vor allem der hohen Verformbarkeit, weniger als Besteck eignet, wird Silberbesteck bevorzugt verwendet. Natürlich funktioniert Besteck aus billigeren Metallen ebenso gut, allerdings macht Silberbesteck einen deutlich edleren Eindruck, so dass im Laufe der Jahrhunderte Silberteller, Silberbecher, Silberkannen etc. geschaffen wurden. Einige Deos enthalten Silberpartikel, deren antibakterielle Wirkung einer starken Geruchsentwicklung zusätzlich vorbeugen.

Silber reinigen

Trotz der Vorteile und des edlen Aussehens muss man Silber reinigen. Vor allem bei hoher Luftfeuchtigkeit kann Silber anlaufen, insbesondere kann sich schwarzes Silbersulfid bilden. Um Anlaufen vorzubeugen, ist es am wichtigsten das Silber an einem trockenen Ort aufzubewahren. Im Gegensatz zu üblichem Besteck darf Silberbesteck zum Beispiel nicht in der Küche aufbewahrt werden.

Schon im 17. Jahrhundert gab es Hinweise zum Silber reinigen, in denen vorgeschlagen wird, hauptsächlich warmes Wasser und keine Scheuermitel wie Sand zu verwenden. Heutzutage wird eine Mischung aus deionisiertem Wasser und Kalziumcarbonat benutzt, das Silber vorichtig zu polieren. Eine effektivere, aber auch riskantere Methode ist ein Säurebad, das die angelaufene Schicht ablöst, bei zu langer Einwirkung allerdings auch die Silbergegenstände angreift.