So lebt Ihre Waschmaschine länger




Platz #124 in Technologie & Wissen, #9759 insgesamt
0

Waschmaschinen Pflege leicht gemacht.

Waschmaschinen sind im allgemeinen sehr zuverlässige Haushaltsgeräte. Wenn doch einmal  Waschmaschinen Ersatzteile benötigt werden ist gerade wenn die Waschmaschine noch relativ jung ist, oft mangelnde Pflege und Wartung verantwortlich.
So mancher Schaden an der Laugenpume, Dichtung oder dem Einspülsystem, kann durch zielgerichtete Pflege der Waschmaschine verhindert werden.

Vor Beginn der Reinigung bitte zur Sicherheit Stecker an der Steckdose ausstecken.
Beginnen wir nun mit dem Waschmittelfach. Dieses ist oft schon nach kurzer Betriebszeit von Schimmel, Kalkstein oder Waschmittelresten verschmutzt. Abhilfe ist ganz einfach. Nehmen Sie das Einspülfach einfach aus der Maschine. Meist muss dazu eine Verriegelung
gelöst werden. Dann reinigen Sie den Einspülkasten mit einer Bürste unter fließenden Wasser. Achten Sie dabei auf die Sauberkeit der Fugen. Diese sind oft von Schimmel befallen. Eventuell vorhandenen hartnäckigen Kalkstein löst man am besten mit Essig.
Alle Teile des Fachs müssen nach der Reinigungsprozedur absolut sauber sein.

Danach wird die Dichtung an der Waschmaschinen Luke auch Manschette genannt inspiziert und gereinigt. Während der Reinigung sollten Sie auf Risse oder Beschädigungen achten. Waschmittelreste, Kalk oder Fremdkörper müssen komplett entfernt werden.
Danach reiben Sie die Dichtung trocken. Eventuell beschädigte Waschmaschinen Türdichtungen gehören umgehend ausgetauscht. Türdichtungen oder Manschetten sind ein häufig benötigtes Waschmaschinen Ersatzteil. Damit verhindern größere Schäden am Wohninventar.

Rost an der Wäschetrommel entfernen Sie am besten mit flüssigen Scheuermittel.

Wichtig ist auch die Pflege des Ablaufsystems. Dazu gehören Flusensieb und Fremdkörperfalle. Mit den dafür vorgesehenen Schlauch lassen Sie als erstes das Restwasser in der Maschine ab. Danach können  Sie das Flusensieb herausdrehen. Wo sich das Flusensieb und der Restwasser Ablauf befinden, beschreibt die Bedienungsanleitung.Fast immer sind beide hinter einer Klappe im Bodenbereich der Waschmaschine verborgen. Im Flusensieb werden lose Fasern die beim Waschvorgang entstehen und mit der Lauge abgelassen werden vor der Laugenpumpe festgehalten Vor den Einbau des Flusensiebs sollte in jeden Fall die Dichtung kontrolliert werden.
Defekte Dichtungen oder Flusensiebe sollten sofort ausgewechselt werden um größere Schäden bzw. einen Defekt an der Laugenpumpe zu vermeiden.
Waschmaschinen Ersatzteile wie das Flusensieb, sind in aller Regel nicht teuer und für fast alle Fabrikate schnell lieferbar.

Ein bis zweimal jährlich sollten die Siebe im Einlauf Schlauch gereinigt werden.
Schließen Sie den Wasserhahn und schrauben Sie dann die Überwurfmutter am Wasserhahn ab. Gleich am Wassereintritt sitzt das Sieb. Dort lagern sich Verunreinigungen die die Waschmaschine schädigen können ab. Säubern Sie das Sieb und verbinden Sie den Einlaufschlauch wieder mit dem Wasserhahn.

Das Gehäuse der Waschmaschine reinigen Sie am besten mit einen feuchten Tuch. Bei gröberen Verschmutzungen der Waschmaschine hilft auch ein milder Reiniger.

Kalk ist zwar in der Werbung, der größte Feind der Waschmaschine. Jedoch sind in den heutigen Waschmitteln Zusätze zur verhinderung von Verkalkungen beigegeben. Dennoch kann es nicht schaden, je nach Wasserhärte ein oder zweimal im Jahr die Waschmaschine mit  einen handelsüblichen Entkalker zu entkalken.

Mehr Informationen zur Waschmaschinen Pflege und Reparatur finden Sie auf den Seiten des elektroteile-versand

Günther Hilpoltsteiner