So wird das Auto winterfit




Platz #76 in Auto, Motorrad & Energie, #2006 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Im Winter brauchen Autos eine besondere Pflege

So wird das Auto winterfit
Böse Überraschungen lassen sich leicht vermeiden

Autofahren im Winter kann unangenehme Überraschungen parat haben, denn mangelnde Zuwendung kann das Auto mit Unwillen oder gar mit Streik quittieren. Wer Vorsorge trifft, fährt nicht nur stressfrei und sicher durch den Winter, der Wert des Fahrzeugs bleibt auch länger erhalten.


Ein absolutes Muss in der kalten Jahreszeit ist die geeignete Bereifung. Deshalb sollten rechtzeitig Winterreifen montiert werden. Moderne Winterpneus bieten in der kalten Jahreszeit ein deutliches Plus an Sicherheit. Wichtig ist auch die Prüfung der Batterie. Schwächelt sie bereits, sollte sie aufgeladen oder ausgewechselt werden. Im Notfall helfen Überbrückungskabel an Bord bei einer nötigen Stromspende.


Scheibenwischer leisten im Winter Schwerstarbeit, deshalb sollten sie geprüft und im Zweifelsfall ausgetauscht werden. Nur intakte Wischer sorgen für einen sicheren, blendfreien Durchblick. Ebenso wichtig: Frostschutzmittel in die Scheibenwischanlage füllen um sie gegen Einfrieren zu schützen. Das gleiche gilt für den Kühler. Der Frostschutz fürs Kühlsystem muss mindestens bis 25 Grad minus reichen. Besondere Aufmerksamkeit verlangen Türen und Heckklappen. Die beweglichen Teile der Karosserie werden von flexiblen Gummis abgedichtet, die leicht festfrieren und beim nächsten Öffnen beschädigt werden können. Dagegen hilft das Einfetten mit Pflegespray – oder Stift. Wer keine Türfernbedienung hat sollte die Türschlösser mit speziellen Mitteln behandeln, um einer Vereisung der Schließzylinder vorzubeugen. Für den Fall der Fälle sollte ein Enteisungsspray nicht im Wagen, sondern griffbereit in der Mantel oder Handtasche mitgenommen werden. Dagegen ist es ratsam, Handschuhe und eine Decke an Bord zu haben, um bei einer Panne oder im Stau nicht zu frieren. Handfeger, Eiskratzer und Scheibenenteisungsspray sollten ebenfalls im Auto parat liegen.


Vor dem aggressiven Streusalz schützt eine Wachsschicht. Auch kleinste Lackschäden sollten sorgfältig beseitigt werden, damit der Lack nicht zerfressen wird und Rost sich nicht bilden kann. Und nicht vergessen: Im Winter sollte der Wagen häufig sorgsam gewaschen werden – sein Lack wird es danken!
 

Praktische und hilfreiche Wintersets




Remove