SO!APART Award prämiert erstmalig führende Apartmenthäuser




Platz #5 in Reisen, #61 insgesamt
0

Sogenannte Serviced Apartments sind einer der größten Wachstumsmärkte in der Hotelerie-Branche, führen aber immer noch ein Nischendasein. Um das Konzept bekannter zu machen, wurde 2013 erstmalig publikumswirksam der SO!APART Award in vier Kategorien verliehen. In der Spitzengruppe waren nicht nur die bekannten Ketten vertreten, sondern auch mittelständische Anbieter – unter Ihnen die Gästeresidenz PelikanViertel in Hannover.

Projektmitarbeiter und Unternehmensberater, Teilnehmer an längeren Fortbildungen oder Berufspendler, sie alle gehören zur potenziellen Zielgruppe von Serviced Apartments. Mit diesem Branchen-Terminus wird eine Konzept umschrieben, dass die Vorzüge eines klassischen Hotels mit denen einer eigenen Wohnung auf Zeit verbindet. Knapp 20.000 Apartments stehen derzeit in rund 370 deutschen Apartment-Hotels und Boardinghouses zur Verfügung, der Markt für Serviced Apartments ist ein stark expandierender Teilmarkt in der Beherbungs-Branche. Die bedeutendste deutsche Vermittlungsplattform Apartmentservice hat nun die Besten der Branche mit dem SO!APART Award in den Fokus gerückt. Mit dem Award soll Apartmenthäusern eine Chance gegeben werden, den Bekanntheitsgrad der jeweiligen Unternehmen zu erhöhen und ihre Alleinstellungsmerkmale in den Mittelpunkt zu rücken.

Apartment-Award in vier Kategorien

Damit alle Unternehmen der Marktnische unabhängig von ihrer Größe und ihrem Konzept Berücksichtigung finden konnten, wurde der Preis in vier Kategorien ausgelobt. Neben den „kleinen Feinen“ für Häuser mit weniger als 50 Apartments gab es den Preis in der Kategorie „groß und großartig“ für Häuser mit mehr als 50 Apartments. Mit der Kategorie „grüne Zukunft“ wurden Häuser für umweltfreundliche und nachhaltige Innovationen gewürdigt. In der Kategorie „neu und besonders“ vergab die Jury einen Sonderpreis für den Newcomer des Jahres, als „neu“ galten Häuser, die in den Jahren 2012 und 2013 eröffnet hatten. Teil eins des Preisverfahrens, an dem 66 Häuser teilnahmen, wurde über ein Gäste-Voting bestritten. Aus den Top 4 der einzelnen Kategorien wählte dann eine Fachjury den jeweiligen Sieger. Mitte Oktober 2013 wurden die Awards in Hamburg medienwirksam verliehen. In der Kategorie "klein und fein" trug das THE RED aus Düsseldorf die Trophäe nach Hause, das MADISON Hotel in Hamburg konnte sich in der Kategorie „groß und großartig“ durchsetzen und miniloft aus Berlin gewann den Preis für die „grüne Zukunft“. Zum Newcomer des Jahres wurde VISIONAPARTMENTS, ebenfalls aus Berlin, gewählt.

Boardinghouse aus Hannover schafft es unter die Top 4

Mit der Gästeresidenz PelikanViertel hat es auch ein Unternehmen aus Hannover unter die Top 4 geschafft, und zwar in der Kategorie „groß und großartig“. Das Boardinghouse in den historischen Gemäuern einer ehemaligen Schreibwarenfabrik gehört zu den eindrucksvollsten Gebäuden im namensgebenden Stadtteil, der einer der schönsten der niedersächsischen Landeshauptstadt ist. Mit den Schlagworten „stattlich, originell und unkompliziert“ stellte sich das Haus dem Voting – und die Gäste belohnten die offenherzige, entspannte und unkonventionelle Atmosphäre der Gästeresidenz mit der Wahl in die Spitzengruppe.