Surfanzüge




Platz #123 in Sport & Erholung, #3973 insgesamt
4.75
Durchschnitt: 4.8 (4 Bewertungen)

Wer sich mit dem Thema Surfen befasst gelangt unweigerlich irgendwann zu der Frage der richtigen Kleidung. Denn neben der richtigen Ausrüstung trägt auch die richtige Kleidung zum Genießen gerade bei Wassersportarten entscheidend bei.
Der richtige Surfanzug spielt eine große Rolle. Er soll den Surfer vor dem Auskühlen und vor starker Sonnenbestrahlung schützen. Außerdem gibt der Surfanzug Auftrieb und schützt den Träger vor dem Ertrinken.
Nicht nur durch niedrige Wassertemperaturen sondern auch durch den Wind kühlt der Körper schnell aus.
Der richtige Anzug sollte den äußeren Gegebenheiten, wie Wasser- und Außentemperatur angepasst sein.
Auch die richtige Größe, die passende Materialstärke und die genaue Passform ist wichtig. Ein Surfanzug sollte hauteng am Körper anliegen, damit möglichst wenig Wasser eindringen kann. Dieser Effekt wird auch durch die speziellen Kragen, Arm- und Beinabschlüsse unterstützt.
Surfanzüge halten den Körper nicht unbedingt trocken, sondern behindern den direkten Wasseraustausch. Dadurch erreichen sie einen höheren Tragekomfort als Trockenanzüge.
Surfanzüge werden aus Neopren hergestellt. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen, Schnitten und Materialstärken.
Es handelt sich dabei meistens um einteilige Overalls mit langen Ärmeln und langen Hosenbeinen. Bei höheren Temperaturen werden auch kurze Surfanzüge, die so genannten Shortys getragen. Sie haben eine kurze Arm- und Beinlänge.
Die Materialstärke variiert zwischen 2 und 8 mm. Je dicker das Neopren ist desto mehr schützt er vor dem Auskühlen.

Youtube Surfanzüge




Remove