Tapenade aus schwarzen Oliven




Platz #10 in Essen & Kochen, #398 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)

Tapenade zum Aperitif mit getoasteten Baguettescheiben

Tapenade aus schwarzen Oliven
Tapenade

Wer kennt das nicht: man hat liebe Freunde zum Abendessen eingeladen und bevor sich alle an den Esstisch setzen, möchte man bei einem leckeren Aperetif erst mal ein bißchen reden. Aber mindestens die Männer haben schon beißenden Hunger und laufen Gefahr, ohne sofortige Nahrungsaufnahme die Contenance zu verlieren.

Hier bietet sich die Tapenade an, die mit getoasteten Baguettescheiben serviert eine köstliche Einleitung für das Abendessen ist.

Die Tapenade stammt ursprünglich aus der Provence und ist dort eine typische regionale Spezialität.

Das Wort Tapenade stammt höchstwahrscheinlich von Tapeno ab, was übersetzt soviel wie Kapern heißt.

Die Tapenade schmeckt am besten, wenn sie aus schwarzen Picholine-Oliven und mit nativem Olivenöl Extra Vergine von höchster Qualität zubereitet wird.

Wurde die Paste mit viel Olivenöl sämiger gemacht wird, eignet sie sich auch hervorragend als Dip für rohes Gemüse wie Paprika-, Möhren und Selleriestangen oder auch als Salatdressing.

Als Würze passt die Tapenade aber auch hervorragend zu jedweder Art von Fleisch.

Zutaten

Für eine Tapenade mit Kapern für 6 Personen benötigt Ihr:

400 g schwarze Oliven
15 g Kapern
200 ml Olivenöl
1 Knoblauchzehe
2 in Salz eingelegte Sardellenfilets
wahlweise ein paar Spritzer Zitronensaft
12 Scheiben getoastetes Baguette (wahlweise Ciabatta)

Nützliches Küchenzubehör für die Zubereitung von Tapenade

Zubereitung der Tapenade

Einfach & schnell

Für die Tapenade die schwarzen Oliven entkernen und in eine Schüssel geben. Die Knoblauchzehe schälen und den Keim herauslösen, damit der Geschmack des Knoblauchs dezent in der Tapenade aufgeht. Die in Salz eingelegten Sardellenfilets kurz mit Wasser abspülen und gegebenenfalls von kleinen Gräten befreien. Anschließend die Sardellenfilets in kleine Stücke schneiden.

Sämtliche Zutaten mit dem Zauberstab zerkleinern und anschließend die Kapern und das Olivenöl unterrühren.
Wer will kann die Tapenade mit einigen Spritzern Zitronensaft abschmecken.

Zum Schluss die Tapenade auf die getoasteten Baguettescheiben streichen und auf kleinen Vorspeisentellern anrichten. Als Deko eignen sich die oberen kleinen Blätter eines Basilikumstrauchs.

Guten Hunger!