Tipps für den Reifentransport




Platz #4 in Auto, Motorrad & Energie, #19 insgesamt
0

So werden Reifen gut verschickt

Tipps für den Reifentransport

Reifen lassen sich nicht so einfach versenden wie ein Kleidungsstück. Daher sollte man jemanden mit dem Reifentransport beauftragen, der sich damit auskennt. Mittlerweile gibt es Firmen, die das übernehmen. Dennoch sollte auch bei solch einem Reifentransport einiges beachtet werden. Die Reifen sollten entweder einzeln in Luftpolsterfolie oder in einem Karton verpackt sein. Versendet man die Reifen mit Felgen, dann ist auch darauf zu achten, dass die Felgen besoners geschützt sind. Dies ist bei Alufelgen extrem wichtig. Ein Stück Pappe über die Felge legen und mit Klebeband gut befestigen genügt dabei aber oft schon aus. Zumeist werden die Reifen dann auf eine Palette gelegt und mit einer Folie umwickelt.

In Deutschland liegt der Versandpreis für 4 Reifen zwischen 45,00 € und 69,00 €. Wobei der Reifenversand von 45€ meist ohne Felgen ist, mit Felgen sind das je nach Spedition ca. 5€ mehr. Reifen für Geländewagen oder LKW-Reifen sollten aber vorher angefragt werden. Beim Versand sind die Reifen bis 500 € gegen Verlust versichert. Wer Reifen versenden möchte, muss nicht mal beim Abholen anwesend sein, denn der Fahrer kann die Reifen mit einer entsprechenden Notiz auch ohne Beisein des Absenders abholen. Zwischen Montag und Freitag dauert der Versand in der Regel 3 Werktage.




Remove