Tipps und Tricks rund um die Steppdecke




Platz #21 in Haus & Garten, #431 insgesamt
0

Tipps und Tricks rund um die Steppdecke
Steppdecke

Hinter der Bezeichnung Steppdecke sind insbesondere Decken vorzufinden, die für das Bedecken von Betten verwendet wird. Im Vergleich zur herkömmlichen Tagesdecke hingegen sind Steppdecken ein wenig dicker, werden dabei in unterschiedlichen Größen und Ausführungen angeboten. Darüber hinaus sind im Bereich der Steppdecken auch Sondergrößen vorhanden, wobei die Sonderanfertigung sich in der Regel im Preis bemerkbar macht. Sowohl die Größe der Decke als auch die verarbeitenden Stoffe sind für den Preis der Steppdecke ausschlaggebend. In unserer heutigen Zeit bietet das der Markt für jeden Geschmack und auch Geldbeutel die passende Auswahl an Steppdecken. Vielmehr können Kunden bei der facettenreichen Palette an Angeboten nur allzu schnell den Überblick verlieren. Wer dies jedoch verhindern möchte, kann eine Steppdecke auch ganz einfach selber nähen. Das Ergebnis der eigenen Arbeit zeichnen sich hierbei als Unikat aus, wobei sich die Selbstanfertigung besonders preisgünstig gestaltet. Mit ein wenig handwerklichem Geschick und den geeigneten Materialien lassen sich so schnell einzigartige und vor allem funktionelle Steppdecken herstellen.
 

  • Was sollte bei der Anfertigung einer Steppdecke beachtet werden?

Die wohl einfachste Möglichkeit, eine Steppdecke selbst zu nähen, liegt in der Verwendung von großen Stoffbahnen, die auf die richtige Größe zugeschnitten werden müssen. Dennoch sollte nicht außer Betracht gelassen werden, dass die Ränder der Steppdecke am besten mit einer Nahtzugabe verarbeitet werden. Des Weiteren muss das Vlies auch an den Rändern einige Zentimeter kleiner zugeschnitten werden, da das Verarbeitungsmaterial nicht eingenäht wird.
Wer jedoch Wert auf eine besondere Optik legt, sollte die Anfertigung einer Steppdecke in Form einer so genannten Patchworkdecke in Betracht ziehen. Diesbezüglich gilt zu berücksichtigen, dass das gewünschte Muster, wie beispielsweise gleichgroße Quadrate, im Voraus aufgezeichnet werden sollte. So können die Nahtzugaben miteinbezogen und richtig verrechnet werden. Besonders wichtig ist zudem, dass die Ränder des Stoffes umgezäckelt werden müssen, damit sich diese nicht allzu leicht auftrennen können.

  • Den eigenen Vorstellungen sind bei der Gestaltung der Steppdecke keine Grenzen gesetzt

Bei dieser Handarbeit sind den eigenen Vorstellungen und Ideen natürlich keine Grenzen gesetzt. Dennoch empfiehlt es sich, die Steppdecke zu quillen. Dies bedeutet, dass die Decke abgesteppt werden muss. Vorteil des Absteppens ist vor allem die Tatsache, dass die Stoffe und das Vlies auch nach dem Waschen aufeinander liegen bleiben und nicht verrutschen.
Weiterhin ist es möglich bei der Gestaltung der Steppdecke sowohl mit der Nähmaschine als auch mit der Hand zu arbeiten. Um einen farblichen Kontrast beispielsweise zu erzielen, besteht die Möglichkeit, den Quiltgarn in einer außergewöhnlichen Farbe auszusuchen. Neben der selbst gestalteten Steppdecke verleihen auch die passenden Kissenbezüge und Vorhänge dem Raum das gewisse Etwas.

  • Anleitung – Eine Steppdecke im Patchwork-Muster selbst nähen
     

Materialien: Verarbeitungsmaterialien, wie beispielsweise Stoffe und Vlies, Schere, Nähmaschine, Nadel und Faden, Quiltgarn

  1.  Die Quadrate müssen zugeschnitten werden. Im ersten Schritt sollten alle verwendeten Stoffe für die Steppdecke vorgewaschen werden, damit sich die Decke später beim Waschen nicht verzieht. Aus den unterschiedlichsten Stoffen können nun gleichgroße Quadrate zugeschnitten werden
  2.  Streifen nähen. Nun können die Stoffquadrate nach Belieben angeordnet werden. Dabei sollten die Quadrate jedoch zu langen Stoffstreifen vernäht werden, die wiederum an der Oberseite zusammengeheftet werden können.
  3. Die Steppdecke mit Bezug füllen. Ober- und Unterseite der Decke müssen an drei Seiten zusammengesteppt werden. Die Stoffhülle muss zudem gewendet und das Volumenvlies eingeschoben werden. An der offenen Seite kann der Stoff nun eingeschlagen und zugenäht werden.
  4.  Zu guter Letzt: die Ränder absteppen. Um zu verhindern, dass das Vlies verrutscht, müssen die Ränder nun durchgehend abgesteppt werden.
  • Steppdecke- Internetangebot

Neben der Möglichkeit, eine Steppdecke selbst zu nähen oder auch zu erwerben, bietet auch das Medium Internet eine große Auswahl an Decken in unterschiedlichsten Ausführungen. Dabei sind auf dem Online Markt zahlreiche Webshops vertreten, die sich auf den Vertrieb von Steppdecken spezialisiert haben. Der Vorteil des Online Shoppings liegt in der Option, die Preise und Angebote zu vergleichen.

Steppdecken Angebot

Diddlina Steppdecke, Feen Serie

Diddlina Steppdecke, Feen Serie

von: Depesche Vertriebs GmbH & Co. Geesthacht




Irisette Badenia 964958014901 - 4-Jahreszeiten-Steppbett Edition 155 x 220 cm

Irisette Badenia 964958014901 - 4-Jahreszeiten-Steppbett Edition 155 x 220 cm

von: Irisette
Amazon Preis: EUR 78,98 (vom 16. November 2010)



Irisette Badenia - 4-Jahreszeiten-Steppbett Edition 135 x 200 cm

Irisette Badenia - 4-Jahreszeiten-Steppbett Edition 135 x 200 cm

von: Irisette
Amazon Preis: EUR 56,98 (vom 16. November 2010)



Irisette Badenia Steppbett Edition Duo 200 x 200 cm

Irisette Badenia Steppbett Edition Duo 200 x 200 cm

von: Irisette
Amazon Preis: EUR 59,98 (vom 16. November 2010)



93888 - Die Spiegelburg - Prinzessin Lillifee: Steppdecke

93888 - Die Spiegelburg - Prinzessin Lillifee: Steppdecke

von: Coppenrath
Amazon Preis: EUR 69,95 (vom 16. November 2010)






Remove