Tischkreissäge - der Vergleich lohnt sich




Platz #139 in Heimarbeit, #6258 insgesamt
0

Die Tischkreissäge ist ein guter Diener, wenn es um das Zuschneiden von Materialien geht.

Tischkreissäge - der Vergleich lohnt sich
Tischkreissäge

Zumeist wird nur Holz mit dieser Säge geschnitten, doch durch die Fortschritte bei den Sägeblättern können heute auch Kunststoffe und NE - Metalle damit geschnitten werden. Für jeden Bedarf gibt es die richtige Säge. Der Modellbauer kann eine kleine Säge für seine feinen Teile haben und wer baut, kann auf eine kräftige Maschine mit grobem Sägeblatt zurückgreifen. So vielfältig, wie die Einsatzgebiete sind, ist der Aufbau der Säge immer gleich.
 

Ein Rahmen, auf dem sich oben eine Platte befindet, in der Mitte der Platte ist das Sägeblatt, welches wiederum von dem Motor unter der Platte angetrieben wird. Der Motor wird elektrisch betrieben, wobei die Stromspannung unterschiedlich sein kann. Maschinen für grobe Arbeiten brauchen einen Motor mit 380 Volt, für feinere reichen 220 Volt. Im Allgemeinen wird mit der Tischkreissäge Plattenware geschnitten. Damit diese Schnitte auch sauber ausgeführt werden können, besitzen die Sägen sogenannte Parallelanschläge. Diese verlaufen, wie der Name sagt, parallel zum Sägeblatt. Da die Materialhöhe der Plattenware unterschiedlich sein kann, kann auch die Schnitthöhe verstellt werden, aber das ist ein Qualitätsmerkmal.
 

Auch können meistens die Schnittwinkel am Sägeblatt verändert werden. Dies ist hilfreich, wenn die Platten auf Gehrung zusammengebaut werden sollen. Die Tischkreissäge ist ein sehr schönes Gerät, doch ohne die richtigen Hilfsmittel sollte nicht gearbeitet werden. Beim Schneiden von Holz entsteht feiner Staub und das in großen Mengen. Daher sollte jeder der sich eine Säge dieser Art zulegen möchte, einen Staubsauger mit dazukaufen. Dieser kann dann mit seinem Saugschlauch direkt an die Öffnung der Säge angeschlossen werden. Natürlich müssen bei der Säge auch Sicherheitsrichtlinien beachtet werden. Das Tragen von Schutzbrillen und einem Gehörschutz sei daher empfohlen. Bei allen Sägen, die vom TÜV geprüft wurden, sind auch Hilfsmittel dabei, die beim Arbeiten die Finger schützen sollen. Es sind Brettchen, die sich geometrisch nur schwer beschreiben lassen. Wer alle Sicherheitsrichtlinien beachtet, wird bei seiner Arbeit mit der Tischkreissäge nur Spaß haben.

Foto: Klicker / pixelio.de