Umweltschutz kann jeder




Platz #131 in Umwelt & Natur, #9250 insgesamt
0

Blendenden Stromfressern das Handwerk legen

Umweltschutz kann jeder
Kostenersparnis LED berechnen

Einer der größten Stromfresser in Gemeinden, Firmen und privaten Haushalten sind veraltete Beleuchtungstechniken. Herkömmliche Leuchtmittel verschlingen jährlich Milliarden Euros an Energie und belasten damit auf allen Ebenen nicht nur die öffentlichen Gemeindekassen, sondern treiben auch Produktkosten und private Ausgaben verschwenderisch in die Höhe.

In Anbetracht schwindender Ressourcen und ungebremst steigender Energiekosten kann sich so etwas niemand mehr leisten. Zu allem Überfluss bereitet die Entsorgung herkömmlicher Leuchtmittel auch noch schwere Umweltprobleme. Energiesparlampen enthalten hochgiftiges Quecksilber, dass beim Zerbrechen der Birnen in die Luft und ins Erdreich abgegeben wird.

LED-Lampen sind stark im Gespräch, sind sie der Weisheit letzter Schluss?
Sicher wird es auch weiterhin immer wieder neue Erfindungen geben, die sich gegenseitig ablösen. Momentan allerdings ist man mit dem Einsatz von Ledbeleuchtung auf dem neuesten Stand der Technik.


3 Grundpfeiler zeichnen Led Technik aus:

  • umweltfreundlich: Led Leuchten enthalten keine schädlichen Umweltgifte
  • energiesparend: Strom kann bis zu 80 % eingespart werden
  • langlebig: durchschnittliche Lebensdauer der LED-Lampe beträgt 20 Jahre

Viele Gemeinden haben bereits den Schritt getan und z. B. die Straßenbeleuchtung komplett ausgetauscht. Natürlich ist diese Maßnahme zunächst eine Investition, die sich aber schnell durch einen niedrigeren Energieverbrauch rechnet. Andere überlegen noch und zögern, lassen sich z. B. von ihrem Energielieferanten beraten. Eine solche Beratung kostet im Durchschnitt für derartig umfangreiche Projekte 2500 €. Man kann sich auch direkt Angebote zur Ledbeleuchtung von entsprechenden Firmen einholen und miteinander vergleichen. In der Regel bekommt man dort auch eine ausführliche kostenlose Beratung. Das dürfte besonders für Firmen in Produktionsstätten und Büros interessant sein.

Vorher wissen, wieviel man einspart?
Wer das möchte, nutzt einfach vorab den Online-Energiesparrechner für Ledbeleuchtung, mit dem man sich einen groben Überblick über seine ganz persönlichen Einsparungen ausrechnen lassen kann, die sich in harter Währung zeigen, wenn man seine Wohnung mit LED Leuchten ausstatten würde.

Die einfachste Methode um Energie einzusparen:
Licht aus! Das ist natürlich ein Rat, der nicht umsetzbar ist. Jedenfalls nicht zu 100 %. Dennoch ist mit dem sorgfältigen Abwägen, wo künstliches Licht wie lange eingesetzt wird, sehr wohl Energiesparen möglich. Strom verantwortungsvoll nutzen, kombiniert mit stromsparender LED-Beleuchtung, wird sich deutlich positiv auf die nächste Abrechnung auswirken.

Alle wollen saubere Energie
Doch bis dieses Ziel flächendeckend erreicht ist, gilt es, jede zusätzliche Möglichkeit umweltschonende Technik einzusetzen. Mit dem Einsatz der modernen und schadstofffreien LED-Lampen kann jeder Einzelne dazu beitragen, die Umwelt zu entlasten, CO2 einzusparen und Gift im Grundwasser zu vermeiden. Schöner Nebeneffekt: Jährlich mehr Geld im Portemonnaie durch deutlich weniger Stromkosten. Geld, das man für andere schöne Dinge nutzen kann.

Sabine W.




Remove