Unter der Sonne von Griechenland




Platz #104 in Reisen, #1767 insgesamt
0

Unter der Sonne von Griechenland

Im letzten Jahr buchten meine Partnerin und ich für den Herbsturlaub eine Reise nach Griechenland. Da wir direkt in Athen unterkommen wollten, war die Wahl eines Sternehotels genau richtig. Auf die Lykabettos-Hügel und das Parlament erhielten wir von unserem Zimmer einen schönen Ausblick. Aber das war nicht das Einzige, was wir von Griechenland mitgenommen hatten.

Naturparadies in Griechenland – Kunterbunte Vielfalt

Griechenland glänzt mit seiner attraktiven Natur, mit seiner artenreichen Tierwelt und den blühenden Pflanzen. Am Strand von Athen angekommen, war der dynamische Ausblick auf das Meer und dem türkisblauen, glänzendem Wasser nicht zu übersehen. Besonders die Farbe des Wassers hatte es uns angetan, denn mit so einer kräftigen Farbe des Wassers rechneten wir nicht. Zur Abkühlung entschieden wir uns für einen kleinen Schnorchel Kurs, damit wir auch einen Einblick der Unterwasserwelt bekamen. Dies gestaltete sich zunächst nicht sehr einfach, da wir zwar einen Tauchlehrer zugeordnet bekamen, wir es aber nicht hundert prozentig umsetzen konnten. Im Nachhinein waren wir in eine Tiefe von 2 Metern und sahen Fische, die zwar klein aber dennoch sehr schön waren. Typisch tropische Fische wie Meerbrassen und Goldbrassen konnte man auf jeden Fall sehen. Täglich wanderten wir zu verschiedenen Buchten Griechenlands, um dort uns in Ruhe zu entspannen. Kurz und bündig ist die Natur ein beeindruckendes Spektakel in Griechenland.

Mediterran in Griechenland

Nicht nur das Frühstück in unserer Unterkunft war frisch und fruchtig, auch außerhalb des Hotels hatten wir sehr genusvolle Spezialitäten in Griechenland. Neben dem typischen Gyros mit Tsatsiki, gab es auch mediterrane Gerichte. In der Sissifos Musiktaverne, ein fünf Sterne Restaurant in Griechenland, konnten wir durch einen schmackhaften Fischtopf mit frischem Gemüse zum Genuss von Griechenland kommen. Über die nächsten Tage hinweg kamen wir an ein kleines Dorf vorbei, wo die Bewohner sehr freundlich und großzügig waren. In einem kleinen Restaurant hatten mein Partner und ich es uns gemütlich gemacht. Das hausgemachte Brot mit Feta, was wir bekamen, hatte einen eigenen und würzigen Geschmack. Zu der kleinen Mahlzeit ist ein griechischer Wein empfehlenswert. Zu den gefüllten Weinblättern, die wir zum Ende unseres Gerichtes bekamen, tranken wir natürlich ein kleines Glas Ouzo.

Freizeitgestaltung in Griechenland

Wenn wir nicht am Strand waren, gestalteten wir unsere Freizeit ganz individuell. Das schöne an Griechenland ist das Nachtleben, denn die Menschen sind sehr gastfreundlich und trinken gerne mit engen Freunden, aber auch mit uns Gästen die typisch griechische Spirituose Ouzo. Mit der Fahrradtour und einem leichten Kater am nächsten Tag, bekamen wir einen noch besseren Ein- und Ausblick von Griechenland. Das Gute ist, dass es speziell für Kinder und Jugendliche ein betreutes Angebot gibt, in dem sie Windsurfen, Klettern und Mountainbike fahren können. Solche Angebote kann man vor Ort buchen und es individuell gestalten. Mit dem Bus durch Griechenland hatten wir einen großen Einblick auf verschiedene Sehenswürdigkeiten. Besonders interessant war die historische Stadt Olympia, in der wir die Ausgrabungen des Hera- und Zeus-Tempels sehen konnten. Auch interessant war das Museum der Geschichte von den Olympischen Spielen, in der antike Fundobjekte gezeigt wurden.

Die Unterwasserwelt von Griechenland

Auch eine Kreuzfahrt nach Griechenland tut es

In unserem Urlaub lernten wir ein Ehepaar kenne, welches zu der Zeit eine Mittelmeerkreuzfahrt machte. Sie erzählten uns was Sie bisher von Griechenland sahen und wie es auf der Kreuzfahrt war: Die Einschiffung erfolgte in Genua am Nachmittag und blieben zwei Tage auf See. In der Zeit checkten Sie in ihre Kabinen ein und machten sich mit der Bord Crew und dem Schiff bekannt. Auch für zahlreiche Unterhaltung und Knüpfung von neuen Bekanntschaften ist gesorgt. Für die Freizeit war ein Casino, ein Theater und eine Disco bereit gestellt, in der sich die Gäste an Bord wohl fühlen können. Das Wohlfühlprogramm geht an Bord auch in den Wellnessbereichen weiter, in der die Gäste mit Massagen und Dampfbädern verwöhnt werden. Am dritten und vierten Tag war der Aufenthalt in Katakolon und Heraklion geplant, in der man über einen halben Tag sich die Sehenswürdigkeiten, die Märkte und das griechische Essen genießen konnte. Nun waren sie am selben Zeitpunkt wie wir in Athen und konnten uns mit der Kreuzfahrt so sehr überzeugen, dass wir in Überlegung waren für den nächsten Urlaub eine zu buchen.

Mehr Informationen über die Kreuzfahrt gibt es auf kreuzfahrten-reisebuero.de

Die Highlights von Griechenland

  • Mediterrane Spezialitäten
  • Zahlreiche Sehenswürdigkeiten – bildend und eindrucksvoll
  • Griechisches Flair auf den Straßen von Dörfern
  • Große und schöne Strände sowie Buchten
  • Und die große Auswahl an Souvenirläden und Märkten



Remove