Verbotene Gottes-Umfrage Dekan gefeuert




Platz #39 in Bücher, #1297 insgesamt
0

Verbotene Gottes-Umfrage Dekan gefeuert

http://Verbotene Gottes-Umfrage Dekan gefeuert

 

Verbotene Gottes-Umfrage Dekan gefeuert

Auch in der katholischen Kirche bemühen sich immer wieder Christen erstarrte Dogmen zu reformieren und die Gemeinden mit neuen Leben zu erfüllen. Jedoch immer mehr Christen treten aus der Kirche aus. Prof. Dr. Hubertus Mynarek studierte Phiosophie und Theologie und war zuletzt tätig, als Dekan der katholischen-theologischen Fakultät der Universität Wien. Er startete eine Meinungsumfrage, z.B. : Glauben Sie an einen persönlichen Gott? Halten Sie sich für religiös? Wie stehen Sie zu Institutionen, Kirche usw.? Erlebten Sie Fälle von Bewusstseinserweiterungen, -erhellung,-erleucchtungen oder ähnliches? Gibt es Ihrer Meinung nach auch ein Leben des Menschen vor seiner Geburt bzw. nach dem Tode? Hatten Sie inn dieser Hinsicht gewisse Erfahrungen, Erlebnisse un, Begegnungen, Erinnerungen?
Er traf damit die Kirchenprobleme, wie der Hanmmer den Nagel auf dem Kopf.
Es war schockierend, wie dieser fromme, aufrechte Kirchenmann von Tausenden, frustrierenden Zuschriften eingedeckt wurde. Am schlimmsten waren die christlichen Ergebnisse. Wie heisst es doch so schön: Ein jeder trage des anderen Last! Diese unwiderlegbaren, schweren Fakten schickte er in einen offenen Brief an den Papst. Würde dieser wirklich mit beitragen, diese abzuarbeiten?
Er bekam Antworten aus allen reliiösen und weltanschaulichen Lagern, von Christen, Exchristen und Nichtchristen, von Katholiken und Exkatholiken, von Marxisten und Exmarxisten, von Freichristen, Anhängern der Transzendentalen Meditatation, Grünen und und ...
78% von ihnen lehnten nicht nur die Kirche, die evangelische und die katholische Grosskirche, sondern auch den von ihr verkündeten Gott ab. 14% lehnten die Kirche, aber nicht aber Gott ab. Nur 2 % konnten sich überwiegend mit der Kirche als auch im Glauben den von ihr gepredigten Gott identifiziern. 6 % hatten keine feste Meinungen zu den gefragten Problemkreisen.
Ausgerechnet die Kirche erhielt das schlechteste Ergebnis dieser Umfrage. Da gab es viele kritische Christen-Stimmen. Einer konnte seine Kirchensteuern nicht bezahlen, da wurde sofort sein Fahrrad gepfändet, womit er zur Arbeit fuhr. Er borgte sich das Geld und trat aus der Kirche aus. Ein Junge wurde sogar in der Kirche von einem Hilfsvikar tüchtig verbrügelt. Dieser Kirchmann schwängerte sogar zwei katholische Jungfrauen. Als Erwachsener begegnete er diesen Sünder in der Stadt wieder, dort war dieser Pfarrer. Bei einem anderen verursachte, die christliche Erziehung eine schwere Psychose. In seinen Halluzinationen, schlug er wütend dem Gott des Alten Testamentes, das Bartgesicht blutig.
Gut abgeschnitten hatten die, welche einer neuen Relegiosität ohne Gott angehörten. Nicht nur ich, auch viele anderen Angehörigen der Transzentalen Meditation hatten freudige Erfahrungen, Bewusstseinserweiterungen und Gipfelerlebnisse. Selbst die oft kritisierte Scientology schnitt gut ab, ebenso die Bhagwa-Schri-Radnisch-Bewegung. Sie entsagen sich nicht der Welt , sie leben fröhlich lustvoll der Welt zugewandt. Es wird aber auch von Psychoterror und Personenkult geprochen, weil die Jünger sich total unterwerfen müssen.

Es kam, wie es kommen musste, der katholische Dekan bekam vom Papst das Lehrverbot. Auch in der DDR bekamen einst viele kritische Lehrer Berufsverbot, ebenso auch meine Dichtertätigkeit. Der Papstverbot erreichte das Gegenteil, die Bücher von Mynarek erregten grosses Aufsehen. Lesenswert und aufschlussreich ist das Buch: RELIGIÖS OHNE GOTT?
Der Untertitel lautet: AUFBRUCH ZU EINER NEUEN RELIGOSITÄT. 

Amazon Verbotene

Amazon Verbotene

Zauberverse: Zauberhafte Kontroverse

Zauberverse: Zauberhafte Kontroverse

von: BookRix, Jürgen Köditz




Erfolgreiche  Geistheilungen

Erfolgreiche Geistheilungen

von: BookRix, Jürgen Köditz




Frühlingsbäume zwitschern  Blütenträume

Frühlingsbäume zwitschern Blütenträume

von: BookRix, Jürgen Köditz







Remove