Vier Gründe für einen Urlaub in Dänemark




Platz #34 in Reisen, #1157 insgesamt
0

Vier Gründe für einen Urlaub in Dänemark

Dänemark zählt nicht nur zum Königreich, sondern auch als skandinavische Insel nördlich von Deutschland. Mit Kopenhagen als Hauptstadt und einer Gesamtfläche von über 43.000 Quadratkilometer bewohnen knapp sechs Millionen Menschen das Land. Reich an Natur und den dazugehörigen Aktivitäten ist Dänemark auch International beliebt. Aber auch andere Gründe stehen für einen Besuch und sogar Urlaub in Dänemark.

Die gute Erreichbarkeit für deutsche Urlauber

Seit 1973 zählt Dänemark als Mitglied der Europäischen Union, sodass für deutsche Touristen nur ein gültiger Reisepass oder ein gültiger Personalausweis nötig ist. Ein Visum muss daher nicht beantragt werden. Auch geographisch gesehen ist Dänemark gut erreichbar, denn das Kernland von Dänemark grenzt an das deutsche Festland an. Genauer gesagt grenzt es an Flensburg (Schleswig Holstein) weswegen eine Schiffsfahrt nicht nötig ist. Wer aber Fünen, das Seeland mit der Hauptstadt Kopenhagen, Mon, Falster, Bornholm und das Lolland besuchen will, muss sich an eine Schiffsfahrt oder an einen Flug binden. Dafür gibt es schon preiswerte Fähren von Roststock nach Gedser. Von Gedser aus fährt man knapp zwei Stunden nach Kopenhagen.

Highlight der Autofahrt: Mit der Autofahrt überquert man eine der beiden Farø Brücken. Unterteilt werden die beiden Brücke in Süd- und Nordbrücke. Die Südbrücke beträgt eine Länge von 1726 Meter, während die Nordbrücke eine Länge von 1596 Metern aufweist.

Die zahlreichen Seen und Flüsse – für Angler attraktiv

Dänemark ist nicht nur von der Nordsee, Ostsee und das Kattegat umgeben, sondern birgt auch eine große Vielfalt von Flüssen und anderen Gewässern. Das Größte Gewässer Dänemarks ist der Ringkøbing Fjord mit einer Fläche von 300 Quadratkilometer. Danach folgt ein knapp 40 Quadratkilometer großer See, der Arresø bei Frederiksværk Der längste dänische Fluss weißt eine Länge von 176 Kilometer und heißt Gudenå. Neben den größten Gewässern haben auch andere Flüsse und Seen eine große Bedeutung – besonders für Angler. Denn Dänemark ist vor allem für seine Angelplätze sehr beliebt. Vom Frühjahr bis Winter zieht es immer mehr Anfänger und Profis zu einem Angelurlaub nach Dänemark. Ob an der Küste Dänemarks oder mit dem Boot hinaus aufs Wasser, mit einer ausführlichen Ausrüstung von Angelzubehör und einem Angelschein ist der Erfolg groß. Besonders Heringe, Aale, Meerforellen, Plattfische, Kabeljau und viele weitere Fischarten werden in Dänemark jedes Jahr erfolgreich gefischt.

Wichtig: Wer in Dänemark angeln möchte, braucht unbedingt einen Angelschein. Hohe Geldstrafen können die Folge von Angeln ohne Angelschein sein.

Das Legoland – Noch einmal Kind sein

Wer einen Urlaub im Jütland (Kernland Dänemarks) plant, der kann sich auf einen Besuch im Legoland freuen. Der Freizeitpark Legoland befindet sich mitten im Jüttland in Billund und kann von Ferienorten mit Bus und Bahn gut erreicht werden. Auch ein Flug von Deutschland, Finnland und Schweden ist möglich. Auf insgesamt 140 Hektar befinden sich neun verschiedene Themenwelten, unterteilz in: Adventure Land, Duplo Land, Imagination Zone, Knights‘ Kingdom, Legoredo Town, Lego City, Miniland, Pirate Land und Polar Land. Darüber hinaus gibt es auch Shoppingmöglichkeiten und Restaurants für den kleinen Hunger zwischendurch. Die Tageskarte für Erwachsene beträgt umgerechnet knapp 42,00€, während die Kindertageskarte einen Preis von umgerechnet zirka 39,00€ hat. Highlight des Freizeitparks ist der LEGOTOP, ein Aussichtsturm für Groß und Klein. In 36 Metern Höhe hat die ganze Familie eine Aussicht auf den kompletten Freizeitpark und alles was Drumherum ist - tolle Urlaubsfotos garantiert.

  • Neben dem Legoland in Billund, kann man auch an der Sehenswürdigkeit der Statue von der kleinen Meerjungfrau in Kopenhagen sich noch einmal wie ein Kind fühlen. Die Statue ist befindet sich an einer Uferpromenade und hat ihr Vorbild in dem gleichnamigen Märchen des dänischen Dichters Hans Christian Andersen. Heute gilt die Skulptur als Wahrzeichen Kopenhagens.

Die Nordische Küche - Das beste kommt zu Schluss

Ein Urlaub außerhalb von Deutschland wird mit internationalen Gerichten noch interessanter. Während man Beispielsweise in Norwegen geräucherten Schafskopf als delikates sieht und in Finnland ein in Brot gebackenen Fisch verzehrt, findet man in Dänemark hauptsächlich süße Spezialitäten. Wer in Dänemark Urlaub macht, sollte sich an Süßwaren wie Rødgrød und Æbleskiver mit Puderzucker versuchen.

Rødgrød ist eine Rote Grütze aus verschiedenen roten Früchten, die gekocht und mit Verdickungsmittel gebunden wird. Die Rote Grütze wird sehr gerne mit Sahne oder Vanillesauce verzehrt. Æbleskiver (auf Deutsch: Pförtchen) ist ein rundes Gepäck, ähnlich wie die niederländischen Poffertjes. Gerne werden die Pförtchen mit Puderzucker und eine Obstfüllung verzehrt. Besonders zur Weihnachts- und Silvesterzeit ist das Gebäck sehr beliebt.

 

Neben den Süßwaren ist vor allem der Hotdog in Dänemark bekannt. Anders als der amerikanische Hotdog, wird der dänische mit Remoulade, Röstzwiebeln und sauren Gurkenscheiben zubereitet. Gerne werden auch Sauerkraut oder Krautsalat mit in das Brötchen gegeben. Beliebter als der Hotdog sind Fischgerichte wie Fischeintopf mit Lachsfillet und Forellensandwich. Aber auch andere Fischarten finden in der dänischen Küche schnell eine Verwendung, wie zum Beispiel auf dem Smørrebrød.

Smørrebrød ist eine dänische Brotsorte, die dick mit Butter bestrichen und mit beliebigem Belag zubereitet wird. Die Brothäppchen werden als Zwischenmahlzeit gegessen und sind vor allem wegen seiner Variabilität sehr beliebt. An den Küsten Dänemarks werden frisch geräucherte Forellen angeboten, die man probiert muss.
 

Fazit

Dänemark ist ein nicht nur eine gut erreichbare Insel mit Spaß für die ganze Familie und leckeren Spezialitäten, sondern gilt auch als Land der Burgen und Schlösser mit Geschichte. Für Familien ist Dänemark wegen seiner Sehenswürdigkeiten, seinen Angel- und Campingplätzen, seinen Shoppingmöglichkeiten und wegen seinen Kilometerlangen Stränden beliebt. Ob Wandern, Radtouren, Wellness oder Romantisch zu Zweit – Dänemark verzaubert seine Besucher.




Remove