Wie Gebäudeautomation Energie und Geld einsparen kann




Platz #88 in Technologie & Wissen, #2148 insgesamt
0

Für viele Unternehmen ist Gebäudeautomation ein ausgeklügeltes, erwiesenes System, um ein Gebäude zu verwalten und beste Bequemlichkeit zu garantieren, während gleichzeitig Energie- und Unterhaltskosten reduziert werden. Trotzdem gibt es immer noch eine Anzahl von Gebäudeanlagen und Geschäften, welche die Vorteile von Gebäudeautomation noch nicht realisiert haben. Eigentlich erstaunlich, da die Einführung von Gebäudeautomation für jedes Unternehmen ein sicherer Weg ist, Kosten einzusparen. Verschiedene Aspekte einer Gebäudeanlage können durch eine solche Automation verbessert werden. Hier werden einige davon aufgeführt, um aufzuzeigen, inwiefern eine solche Kontrollanlage Ihrem Unternehmen Kosten einsparen kann.

• Kontinuerlicher Komfortstandard – Eine der vielen Aufgaben von Geschäftsführern ist es, Kundschaft und Angestellten ein angenehmes Arbeitsklima zu verschaffen. Nichts ist einfacher und effizienter als computerisierte Steuerung der ontrollzentren. Temperatur und Luftfeuchtigkeit werden mit Gebäudeautomation konstant ehalten, in jedem Raum des Gebäudes. Die Beleuchtung wird reguliert, je nach Bedarf und Jahreszeit. Auf diese Weise werden die Energiekosten merklich reduziert.

• Erhöhter Gebäudewert – Im allgemeinen kann man sagen, dass der Wert einer Geschäfts-gebäudeanlage direkt anhand des Nettoeinkommens im Vergleich zum Platzaufwand berechnet wird. Indem nun die Elektrizitätskosten verringert werden, wird das Netto-fabrikationseinkommen erhöht. Jede 10 Rappen pro Quadratmeter Elektrizitätseinsparnis bedeutet eine potentielle Steigerung des Gebäudemarktwertes von 80 Rappen pro Quadratmeter. Um diese Angabe in die richtige Perspektive zu rücken, wird also ein 100,000 Quadratmeter Gebäude plötzlich zusätzlich € 120,000 an Wert gewinnen (zum Originalwert hinzugefügt), nachdem die Elektrizitätskosten um 15 Rappen pro Quadratmeter verringert werden.

• Erhöhte Produktivität – Gebäudeautomation bringt auch eine bessere Luftqualität und allgemeine Belüftung mit sich, was wiederum die Gesundheit der Angestellten verbessert und sich in weniger Krankheitstagen auswirkt. Untersuchungen zeigen, dass es sich dabei um eine Wertsteigerung von ungefähr € 20 pro Quadratmeter handelt.

• Reduzierte Unterhaltskosten – Indem die Qualität der Luft der Innenräume automatisch kontrolliert wird, kann die gesamte Funktionszeit von Kühlung respektive Heizung reduziert werden. Kürzere Funktionszeit bedeutet weniger Abnützung , was sich auch auf den Reparaturbedarf positiv auswirkt.

• Vereinfachung des Gebäudebetriebes – Es ist nicht einfach, den gesamten Betrieb einer Gebäudeanlage zu übersehen, vor allem bei sehr weitläufigen Anlagen. Computerisierte Kontrolle und zentrale Bildschirme vereinfachen die Aufgabe beträchtlich, vor allem für schwer zugängliche Installationen, zum Beispiel in der Decke, oder auf dem Dach. Eine Störung zeigt sich auf dem Bildschirm, und kann schnell und gezielt behoben werden.
 




Remove