Wie kann ich meine Wohnung kindersicher machen?




Platz #26 in Erziehung & Kinder, #943 insgesamt
0

Als Eltern macht man sich viele Gedanken und Sorgen um den Nachwuchs. Die Ernährung soll qualitativ hochwertig sein, man fördert die Kleinen schon sehr früh in allen Lebensbereichen. Eine wichtige Frage für Eltern ist hierbei auch, wie die eigene Wohnung kindersicher gemacht werden kann, damit keine Gefahren für die lieben Kleinen entstehen.

5 Tipps für ein sicheres Zuhause:

1. Eine primäre Gefahrenquelle in der Wohnung sind ungesicherte Steckdosen und Elektrogeräte. Versehen sie jede Steckdose, die ihr Kind erreichen kann mit einer passenden Steckdosensicherung. Elektrogeräte, wie z.B. Wasserkocher sollten immer außerhalb der Reichweite ihres Kindes aufgestellt werden. Die Schaltknöpfe des Elektroherdes sollten weiter oben angebracht sein oder ebenfalls mit einem Schutz versehen werden.

2. Eine weitere Gefahrenquelle in der Wohnung sind Fenster und Balkone. Ihr Kind kann aufs Fenster steigen oder sich einen Stuhl an den Balkon schieben und abstürzen. Sie schalten diese Gefahr aus, indem sie ihr Kind nie unbeaufsichtigt in einem Zimmer mit offenen Fenstern lassen. Sichern sie Fensterhebel und Balkontüren mit einem speziell verschließbaren Fenstergriff, so dass ihr Kind diese nicht öffnen kann. Achten sie bei Balkonen auf eine ausreichend hohe Brüstung.

3. Gerade in Bezug auf Möbel gilt es auch einiges zu beachten, damit ihre Wohnung kindersicher wird. Prüfen sie, ob Regale und Kleinmöbel fest und kippsicher auf dem Boden stehen. Schubladen sollten nicht ganz herausziehbar sein oder eventuell mit einem Stopper versehen werden. Scharfe Ecken und Kanten bei Möbel können durch einen Ecken- und Kantenschutz abgemildert werden, so dass sich ihr Kind nicht verletzen kann. Auf Glastische sollte man in einer kindersicheren Wohnung verzichten, da Glas eine weitere Verletzungsgefahr birgt.

4. Lassen sie Alkohol und Zigaretten niemals ihrem Kind zugänglich und offen in der Wohnung liegen. Es besteht äußerste Lebensgefahr! Dasselbe gilt für Medikamente. Diese sind sicher in einem höher angebrachten Medikamentenschrank zu verwahren, an den ihr Kind nicht gelangen kann. Ebenso giftig können verschiedene Pflanzenarten in der Wohnung sein. Informieren sie sich und verzichten sie auf die Dekoration ihrer Wohnung mit solchen Pflanzen.

5. Achten sie darauf, dass Teppiche auf Fliesen oder Parkett nicht rutschen. Ihr Nachwuchs könnte beim Rennen fallen und sich verletzen. Hierfür gibt es bestimmte Antirutschteppiche, die diese Gefahr ausschalten.

Als Fazit sei zu nennen, dass es viele Möglichkeiten gibt, um der Gefahr von Unfällen bei Kindern in der Wohnung vorzubeugen. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Informieren sie sich, damit es zu keinen ungewollten Zwischenfällen kommt!




Remove