Winterjacken




Platz #538 in Beauty & Lifestyle, #8939 insgesamt
0

Für tiefe Minusgrade

Die meisten Winterjacken haben keinen leichten „Job“ – immerhin sollen sie nicht „nur“ mit einem top-modernen Look überzeugen. Die Anforderungen sind heute viel höher – optimale Winterjacken wärmen ihre Träger(innen), sind hautsympathisch, wasserabweisend und atmungsaktiv (so entsteht z.B. kein Wärmestau). Auch in Sachen Design sollte natürlich alles stimmen – die Winterjacken gibt es u.a. in einer modischen Kurz- oder Langform und werden z.B. aus innovativen Mikrofasern, Baum- oder Schurwolle, Leder, Daunen oder mit Pelzen und Fellen gefertigt.

Die neuen Winterjacken – innovative Mode & Optik

Beim Kauf der aktuellen Winterjacken sollte auch auf winddichte und wasserabweisende Materialien geachtet werden. Sehr beliebt sind u.a. Winterjacken, die mit zwei oder drei Funktionen aufwarten können. Eine davon ist z.B., dass die Winterjacke über ein Innenfutter (z.B. aus atmungsaktiven Mikrofaserfleece) verfügt, dass herausgenommen werden kann, um als coole Extrajacke zusätzlich getragen werden zu können (z.B. für den Übergang Herbst/Winter). Viele Marken-Winterjacken werden in Online-Outletstores mit Mega-Rabatten verkauft (teilweise bis zu 50 Prozent und mehr).

Geschützt auf die Piste - Winterjacken im Trend

Die modernen Winterjacken überzeugen heute auch mit praktischen Details – wie z.B. verschließbaren Innentaschen, speziellen Schlaufen für das Handy- und den MP-3-Player oder auch abknöpfbaren Kapuzen. Diese und viele andere Modellvarianten gibt es u.a. bei Billabong, Björkvin, Blauer, Esprit, The North Face, Icebreaker, Jack Wolfskin, Schöffel, Mammut, Moncler oder Yeti (z.B. in Sport- und Fachgeschäften). Auch farblich sorgt das Sortiment der Winterjacken für Abwechslung – hier sind u.a. Klassiker wie Schwarz, Anthrazit oder Grau gefragt. Aber auch gut sichtbare Farben wie z.B. Grün, Gelb, Blau oder Rot sind absolut winterjackentauglich.




Remove