Zehenschuhe




Platz #8 in Sport & Erholung, #236 insgesamt
0

Was sind eigentlich Barfußschuhe?

Barfußschuhe im eigentlichen Sinne gibt es überhaupt nicht. Denn entweder hat der Läufer oder der Fußgänger einen Schuh an oder er läuft ohne Schuhe. Das Besondere an den neuen Barfußschuhen ist aber, dass sie das Gefühl vom Laufen ohne Schuhe vermittlen. Viele Sportler nennen das Natural Running. Genau davon träumen viele Läufer, Spaziergänger oder Wanderer. Sie alle wollen den Boden fühlen, die Natur spüren und einfach nur natürlich laufen ohne Schuhe.

Das besondere Gefühl der Barfußschuhe

Moderne Barfußschuhe fühlen sich an, als würde man barfußlaufen. Das natürliche Gefühl des Laufens wird vor allem durch das dünne, aber sehr strapazierfähige Material erreicht. Das Material wurde speziell von den verschiedenen Herstellern entwickelt und lange getestet um zu gewährleisten, dass keine Verletzungen durch Steine oder auch Äste entstehen können. Der Aufbau des Barfußschuhs kann dabei ganz unterschiedlich sein. Er kann als Schuh in üblicher Form angefertigt sein, nur das Material ist viel dünner als bei normalen Schuhen, oder er ist ganz individuell an den Fuß angepasst.

Dabei wird der Schuh an die Fußform und sogar an die Zehen angeformt. Diese besondere Form nennt man Zehenschuhe. Zusätzlich gibt es noch weitere Vorteile von Barfußschuhen. Sie schonen die Bänder und Sehnen im Fuß, fördern die Entwicklung der Muskeln am Fußgelenk und im Bein und verbessern den Laufstil. Dieses Natural Running soll laut vielen Laufexperten sehr gesund für den Körper sein und bei einigen Läufern, durch die Stimulation der Fußsohle sogar die mentale Stärke erhöhen und verbessern.

Neben den vielen Vorteilen gibt es außer der fehlenden Dämpfung keine großen Nachteile, solange der Läufer mit diesvem natürlichen Gefühl des Laufens zurechtkommt.

Der Umstieg auf den Barfußschuh

Wichtig ist der langsame Umstieg auf den Barfußschuh. Denn die Fußsohle, die Bänder, die Muskeln und alle am Gehen beteiligten Komponenten müssen sich erst an das neue Gefühl das Barfußlaufens gewöhnen und die Belastungen umstellen. Für fast alle Menschen ist das natürliche Gehen ohne Schuhe vollkommen ungewohnt und deshalb am Anfang sehr anstrengend.

Weiterhin müssen sich die Nerven in der Fußsohle auch erst langsam umstellen. Denn bei einem normalen Schuh mit dicker Sohle werden viele kleine Gegenstände, wie Steine und Unebenheiten, gedämpft und der Läufer spürt diese Gegenstände nicht. Beim Barfußschuh ist das anders, hier merkt der Läufer fast alles und das beansprucht die Sinne enorm.

Quellen:

http://www.fitforfun.de/sport/laufen/lauftipps/barfuss-laufen-sind-barfuss-schuhe-wirklich-besser_aid_11778.html
http://www.zehenschuhe.net/
http://de.nachrichten.yahoo.com/blogs/nachgefragt/barfu%C3%9Fschuhe-un-gesund-ist-der-trend-081333511.html

 




Remove