Zwei Simkarten in einem Handy




Platz #40 in Telekommunikation, #2965 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Zwei Simkarten in einem Handy
Joachim Kirchner / pixelio.de

Ein Angestellter, der von seinem Chef ein Firmenhandy bekommen hat, nutzt in der Regel zwei Geräte im Alltag, denn für den privaten Gebrauch wird meistens ein komplett anderes Handy beziehungsweise Smartphone genutzt. Das liegt unter anderem an der Hardware, da das Firmenhandy nicht immer den eigenen Wünschen entspricht. Bei genauerer Betrachtung ist diese Situation natürlich sehr umständlich, denn zwei Geräte dauerhaft mitzuführen ist früher oder später sehr nervenaufreibend. Zum Glück hat auch die Technik-Branche von diesem Problem erfahren und präsentierte die ersten sogenannten Dual-SIM-Handys. 

Was steckt dahinter?

Hinter dem Begriff verbergen sich Geräte, die über zwei SIM-Karten-Slots verfügen. Das heißt, für den Betrieb von zwei SIM-Karten wird nur mehr ein Handy benötigt. Einer der größten Vorteile betrifft die Kosten, denn wer zum Beispiel täglich mit zwei Prepaid Tarifen arbeitet, der muss in Zukunft nicht mehr mit zwei Geräten den Alltag bestreiten. Weiterhin lässt sich dank der Dual-SIM-Handys problemlos der private und berufliche Teil miteinander vereinen, ohne am Ende ins Schleudern zu kommen.

Wichtige Tipps im Überblick

Obwohl die Mobiltelefone mit zwei SIM-Karten-Slots sehr praktisch sind, sollte auf einen Prepaid Tarife Vergleich nicht verzichtet werden. Schließlich gibt es mittlerweile mehrere Anbieter, die günstige Angebote vorweisen können. Selbstverständlich sollten bei einem Prepaid Tarife Vergleich vorrangig die eigenen Anforderungen ganz oben stehen, sodass zum Beispiel ein Tarif fürs Telefonieren und Nachrichten schreiben, und ein Tarif fürs Internet surfen gebucht wird. Es ist nämlich sehr häufig so, dass Anbieter der Prepaid Tarife nicht immer die ganzen Anforderungen in einem Paket erfüllen können.

Unterschiede in der Nutzung

Die Verwendung von einem Dual-SIM-Handy unterscheidet sich nicht von einem „normalen“ Gerät, wobei davon natürlich die Funktion der zwei SIM-Karten ausgenommen ist. Im Detail betrachtet kann der Nutzer unter anderem einstellen, welche Karte für welche Funktionen genutzt werden soll.

Außerdem lässt sich einer der Karten ohne größeren Aufwand abschalten, sodass beispielsweise der Feierabend in vollen Zügen genossen werden kann. Das Publikum für solche Geräte ist sehr unterschiedlich, denn nicht nur Angestellten, die ihren privaten und beruflichen Teil verbinden wollen, sondern auch Nutzern von zwei Tarifen sind die Modelle wie auf den Leib geschnitten. 




Remove