50 Jahre Carrera – eine Manufaktur wird zur Legende.




Platz #36 in Selbermachen & Hobbys, #7299 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

50 Jahre Carrera – eine Manufaktur wird zur Legende.
Feiern ist angesagt! Bild: © Rainer Sturm | Pixelio.de

Josef Neuhierl gründete 1920 in Fürth, nahe der Spielzeugmetropole Nürnberg, eine Manufaktur für Blechspielzeug, die im Rahmen der Unternehmensnachfolge sein Sohn Hermann mit Erfolg weiterführte. In den 60er Jahren machte das elektrische Spielzeug Karriere, Hermann Neuhierl konzipierte die erste elektrisch angetriebene Carrera-Autorennbahn im Maßstab 1:32 die bis heute nicht nur bei Kids „In“ ist. Den Namen übernahm Neuhierl von der La Carrera Panamericana (1950-1954). Beim wohl bekannteste Autorennen der Geschichte begeistern Rennfahrergrößen und Newcomer die Zuschauer damit, dass normale Straßen fast ausschließlich mit Vollgas befahren wurden. Im Süden Mexikos fahren dabei mehr als 100 Racer eine Woche lang ca.2000 Meilen gen Norden.

Carrera - Eine Erfolgsgeschichte nimmt ihren Lauf

Die Carrera-Autorennbahn hatte in den Folgejahren ebenso rasante Erfolge zu verzeichnen, wie die „La Carrera Panamericana“ bei den Rennenthusiasten in Mexiko. Hermann Neuhierl brachte seine Vision Carrera weiter zum Erfolg, 1967 entwickelte die Carrera Manufaktur die Rennboliden in einem größeren Fahrzeugmaßstab, es entstand die "Carrera 124". Es wurden in den Folgejahren viele historische Modelle Automodelle neben den aktuellen Rennwagentypen entwickelt, das Erfolgsrezept des Mythos-Carrera ist die hohe Qualität aller Produkte die zum Renn-Set gehören und ständige Innovation – genau wie im Rennwagenbau der Formel 1.

Der Mythos lebt weiter

Dr. Hermann Neuhierl starb 1985.Der Mythos bleibt, mit neuem Management und innovativer Technik. Eine neue erfolgreiche Epoche begann in den 90er Jahren mit der Übernahme der Manufaktur durch die österreichische Stadlbauer Unternehmensgruppe aus Salzburg, diese war bereits seit den 70er Jahren Partner von Neuhierl und zuständig für die Distribution in Österreich.
So hat Carrera seinen Mythos und seine Faszination bei den Rennfahrern jedes Alters nie verloren. Tradition verbunden mit der Technik „State of the Art“ heißt das Erfolgsrezept. Schon längst werden die Carrera-Rennen nicht nur im Inland gefahren, eine internationale Fan-Gemeinde fährt begeisternde Rennen. Die Carrera 124 wurde weiterentwickelt in die Premiumproduktlinie Carrera Exklusiv. Analoge Technik wurde durch die innovative Technologie Carrera DIGITAL 132 abgelöst, hier können bis zu 6 Carrera-Boliden bei Höchstgeschwindigkeit überholen, die Rennsimulation ist perfekt. Der Rennfahrer kann mit der digitalen Technik auch gegen ein Pace-Car fahren welches im vorprogrammierten Tempo seine Rennrunden absolviert.
 

Audi, Porsche und Carrera: Drei Deutsche Legenden vereint

Oldtimer ? Die Carrera Rennbahn hat noch lange nicht ausgedient!

Sind die analogen Rennsets von Carrera damit Oldtimer für Museum? Nicht bei Carrera, alle Carrera DIGITAL 132 Fahrzeuge können im digitalen und im analogen Rennbetrieb fahren, dadurch sind tolle Rennen möglich. Die digitale Manufaktur der Rennboliden kann natürlich auf die Highlights der modernen Automobilproduktion nicht verzichten, so sind die Fahrzeuge mit allem ausgestattet was die aktuelle Slot-Racing-Szene in der Fahrzeugausstattung anzubieten hat, original- Xenon Scheinwerfer und Rückstrahler, sowie individuelle Tuntigstes sind obligatorisch.
Carrera setzt seit 50 Jahren auf die Perfektion seiner Produkte. 2013 als wird als Jubiläumsevent die Spitzentechnik von Porsche mit dem Klassiker Porsche 904 Carrera GTS und dem neuen Porsche 918 Spyder aufgelegt. Auch die Formel1 ist 2013 mit Sebastian Vettel und dem Red Bull Team natürlich ein Thema, der Red Bull Bolide ist neben dem Ferrari von Fernando Alonso und einem McLaren Mercedes für den Rennzirkus daheim zu haben.
 

Exklusiv, Exklusiver, Carerra bei Extra-Trade

Originalgetreue Lizenzen aus dem Motorsport durch viele Automobilhersteller, das ist die Basis für die Carrera Exklusivmodelle. Durch die hohe Produktperfektion der Carrera Manufaktur sind perfekte Replikate vom klassischen Automobil oder Tourenwagen bis zum Formel1 Boliden möglich. Die Lizenzen reichen von Audi über Ferrari und Nascar-Serie bis Porsche.
Die Produktionsstätten der Carrera Rennsets sind in China und werden nach dem Standard der ICTI (International Council of Toy Industry) überprüft. Sicherheit ist bei Carrera gelebtes Geschäftsprinzip, in Deutschland arbeitet man mit der Landesgewerbeanstalt (LGA) in Nürnberg zusammen.
Carrera Rennbahnen kann der Racing-Fan heute in mehr als 40 Ländern der Erde kaufen. In Deutschland gibt es Carrera Rennbahnen beispielsweise im Internet bei Extra Trade. Carrera ist zum Global-Leader für Autorennbahnen und Zubehör geworden. Eigene Marketing- und Vertriebsorganisationen in Frankreich, den USA mit "Carrera of America Inc." und Tochterfirmen in Polen und Ungarn bemühen sich um den Bedarf der jungen und älteren Racer.