Alternativen zu ebay - Onlinemarktplätze im Vergleich




Platz #67 in Online Marketing, #8603 insgesamt
0

ebay

Das US-amerikanische Unternehmen eBay Inc., welches 1995 von Pierre Omidyar gegründet wurde ist das weltweit größte Internetauktionshaus. Im Laufe der Jahre erweiterte sich das Angebot von einem Consumer-To-Consumer-Marktplatz mit flohmarktähnlichem Charakter zu einer Business-To-Consumer-Plattform, d. h. es wird zunehmend Neuware von kommerziellen Händlern angeboten, im Unterschied zu den Gebrauchtwaren privater Anbieter.

Nach eigenen Firmenangaben soll ebay über ungefähr 276 Millionen angemeldete Mitglieder weltweit verfügen, die online Waren kaufen oder verkaufen.

Die Einstellgebühren für Privatverkäufer, deren Auktionen mit einem Euro beginnen, sind kostenfrei...startet man eine Auktion mit einem höheren Mindestpreis als 1€ fallen Einstellgebühren an, welche zwischwn 0,01€ und 4,80€ liegen, abhängig vom gewählten Auktionsformat und Startpreis. Hinzu kommt immer eine Verkaufsprovision in Höhe von zwei bis zu zwölf Prozent, die dem Verkäufer bei einem erfolgreichen Verkauf in Rechnung gestellt wird.

Gewerbliche Verkäufer zahlen für eine Auktion mindestens 0,50€ Einstellgebühr, haben aber die Möglichkeit einen ebay-Shop einzurichten. Diesen gibt es in der Basisvariante bereits für 19.95€ Monatsgebühr. Die Vorteile eines Shops liegen in den günstigeren Einstellgebühren von je 0,10€ (egal, was der Artikel zum Festpreis kostet) und in der längeren Laufzeit des Angebotes. Statt den 10Tagen, die eine Auktion sonst maximal laufen kann, sind in der Shopvariante 30 Tage Laufzeit eines Artikels möglich.

http://www.ebay.de/

Amazon - Alternative zu ebay

Die mit riesigem Abstand besucher- und umsatzstärkste eBay-Alternative ist natürlich Amazon. Die Reichweite von Amazon.de war im letzten Weihnachtsgeschäft sogar erstmals größer, als die von eBay.de. Auch Amazon gibt es seit 1995 und wurde von Jeff Bezos gegründet.

Bekannt wurde Amazon hauptsächlich durch den Verkauf von Büchern, E-Books und Tonträgern. Nach eigenen Angaben hat Amazon die größte Auswahl an Büchern, Cd's und Videos. Mittlerweile findet man aber fast alles was das Herz begehrt, ob Spielzeug, Drogerieartikel, Elektronik und Fotoartikel, Textilien oder Automobilzubehör, selbst Nischen, wie Gothicbekleidung und entsprechende Accessoires werden bedient.

Neben dem klassischen Buchverkauf bietet Amazon seit einiger Zeit auch Auktionen und den privaten oder kommerziellen Verkauf von gebrauchten oder neuen Waren an.  Pro verkauftem Artikel behält Amazon eine Provision von 15 Prozent des Verkaufspreises (zzgl. USt) und zusätzlich 1,14 Euro sowie eine von Produktgruppe und Käuferland abhängige Versandtransaktionsgebühr, bei Büchern nach Deutschland beispielsweise 1,16 Euro zzgl. USt. Diese Gebühr wird von Amazon auch in dem Fall berechnet, wenn der Artikel privat verkauft (und versendet) wird.

Bei Artikeln aus den Sortimentgruppen Spielwaren, Baby, Sport, Schuhe und Uhren bietet Amazon eine Tiefstpreisgarantie. Mit ihr ist es möglich, sich innerhalb von 14 Tagen die Preisdifferenz als Gutscheinguthaben erstatten zu lassen, wenn ein Produkt aus den teilnehmenden Kategorien bei einem in Deutschland ansässigen Händler zu diesem Zeitpunkt günstiger angeboten wird. Dabei werden von Amazon auch solche Preise akzeptiert, die nur in Ladengeschäften fernab des eigenen Wohnortes gelten.

http://www.amazon.de/

Günstiger einkaufen bei Amazon

SIGMA SPORT Puls Computer PC 15

SIGMA SPORT Puls Computer PC 15

von: Sigma Sport
Amazon Preis: EUR 49,95 (vom 10. February 2011)



Lamaze 27024 - Play und Grow Freddie, das Glühwürmchen

Lamaze 27024 - Play und Grow Freddie, das Glühwürmchen

von: RC2 (Learning Curve), Lamaze
Amazon Preis: EUR 9,98 (vom 10. February 2011)



Fisher-Price Baby - K4562 - Rainforest Erlebnisdecke

Fisher-Price Baby - K4562 - Rainforest Erlebnisdecke

von: Fisher-Price
Amazon Preis: EUR 64,98 (vom 10. February 2011)



Yatego - Alternative zu ebay

Die Yatego GmbH wurde Anfang 2003 von Michael Ollmann in München gegründet. Im Gegensatz zu ebay und Amazon gibt es hier keine privaten Verkäufer. Yatego versteht sich als ein Online-Kaufhaus, in dem viele Händler über eine zentrale Plattform Produkte verkaufen können. Jeder Händler hat einen eigenen Verkaufsbereich, der in die Yatego-Plattform integriert ist. Damit ist es Kunden möglich, mit einer zentralen Anmeldung bei Yatego bei allen Händlern online einzukaufen

Im Gegensatz zu Amazon und eBay zahlen Verkäufer bei Yatego eine feste monatliche Pauschale zwischen 34,90€ bis 79,90€, abhängig vom gewählten Shopformat, und keine Umsatzprovision.

Yatego ist ein Onlinemarktplatz auf dem knapp 10.000 Online-Händler insgesamt 2,75 Millionen Produkte anbieten. Dem gegenüber stehen täglich ca. 300.000 kaufwillige Besucher, die nach Artikeln aller Produktgattungen suchen.

Yatego-Jubilums-Sparaktion für Neukunden finden Sie unter folgendem Link:

http://www.wortfilter.de/news11Q1/news3944.html

 

http://www.yatego.com/

Tradoria - Alternative zu ebay

Tradoria, ebenfalls ein Online-Kaufhaus, wendet sich an diejenigen Händler, die mit sehr geringem Zeitaufwand einen funktionierenden, sicheren und ansprechenden Online-Shop einrichten wollen und bietet dabei eine Vielzahl sinnvoller Funktionen, die den Verkäufer aktiv beim Handeln unterstützen.

Angemeldete Online-Händler zahlen neben einer einmaligen Einrichtegebühr in Höhe von 49,00 Euro eine monatliche Nutzungspauschale von 29,00 Euro bzw. 39,00 Euro. Zusätzlich erhebt tradoria eine erfolgsabhängige Verkaufsgebühr von 5,5 - 8,5 Prozent auf den Umsatz im jeweiligen Shop.

http://www.tradoria.de/

Hood - Alternative zu ebay

hood.de ist Deutschlands zweitgrößtes Internetauktionshaus und größter Anbieter von kostenlosen Internetauktionen. Das Angebot richtet sich an Privatverkäufer wie auch an Gewerbetreibende. Neben den klassischen Auktionen für jederman, können Händler auch einen eigenen Shop einrichten. Die monatlichen Shopgebühren sind vergleichsweise sehr niedrig und liegen zwischen 9.45€ und 34.90€ monatlich, je nach gewähltem Leistungspaket. Außerdem fallen keine Einstellgebühren oder Provisionen an.

Nach eigenen Angaben zählt hood.de ca 4 Millionen Besucher im Monat.

http://www.hood.de/