Asien Kreuzfahrten zur Kirschblüte




Platz #244 in Reisen, #1225 insgesamt
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Asien Kreuzfahrten zur Kirschblüte
Kirschblüte in Japan (©JNTO)

Seidenweich, zartrosa, wunderschön - alle Jahre wieder versetzt die Kirschblüte ganz Japan in Verzückung. Das können Sie im Rahmen einer Asien Kreuzfahrt vom Spezialisten miterleben. Wie eine rosafarbene Welle schwappt die Blütenpracht über das Inselreich. Sie startet Ende Januar im subtropischen Okinawa und erreicht im Mai den 3000 Kilometer entfernten hohen Norden. Es ist die Zeit der Kirschblütenfeste, die mit Folklore, Picknicks und reichlich Sake über die Bühne gehen und die Welt der 127 Millionen Japaner auf wundersame Weise verzaubert. Selbst die trendverliebte Jugend in Millionenmetropolen wie Tokio und Osaka frönt der Blütenromantik und vergisst beim Hanami, dem Blütenschauen, Smartphone, Video-Game und schrille Visual-Kei-Mode.

Die Kirschblüte, Sakura genannt, wird seit dem 7. Jhd. gefeiert. Chinesische Gartenbauer brachten die fruchtlosen Kirschbäume auf die Inseln. Die besonders üppige Blüte der Zierpflanzen gilt den Japanern als Sinnbild der Vergänglichkeit der Schönheit des Lebens. 120.000 deutsche Touristen kommen jedes Jahr nach Japan, viele von ihnen der Blüte wegen. Was sie in dieser Zeit erleben, ist einzigartig auf der Welt. Mit ersten Blüten auf vorgelagerten Inseln im Chinesischen Meer beginnt ein Medienhype. Zeitungen und Fernsehen überschlagen sich und verfolgen die Kirschblütenfront Richtung Norden in Sonderbeilagen und Live-Sendungen. Jeder kann somit einschätzen, wann bei ihm im städtischen Park oder Vorgarten die Blüte beginnt. Und das ist wichtig, schließlich wollen Familien, Freundes und Betriebsgruppen gut vorbereitet sein.

Schon Tage vor Beginn der Hochblüte beginnen die Vorbereitungen. Die Obaatchan, also die Oma, organisierte das Fest, das die vielköpfige Familie unter blühenden Bäumen im Stadtpark feierte. Vor allem auf das Essen wird - wie überall in Japan - großer Wert gelegt. In Obento-Boxen, quasi der japanische Henkelmann, wird es zum Picknick-Platz transportiert. Es gibt Omanju, kleine Kuchen mit Sojabohnenmus, Gemüse-Sushi mit Kürbisstreifen und Onigiri, Reisdreiecke mit gerösteten Seetangblättern und einer salzigen Pflaume als Füllung. Dazu trinkt man Tee und wenn die Lampions leuchten, reichlich Reisschnaps, also Sake.

Das Fest verbindet Gäste und Einheimische Es wird gesungen und getanzt, und bei den Japanern fällt irgendwann die Zurückhaltung. Auch gegenüber Touristen. Übrigens, in Deutschland wird seit 1968 das Kirschblütenfest Ende Mai an der Außenalster in Hamburg gefeiert. Mit dem rosa Ausnahmezustand in Japan ist es nicht im Entferntesten zu vergleichen.

Viele Städte und Regionen Japans kann man im Rahmen einer Asien Kreuzfahrt kennenlernen. Hauptsächlich im Süden des Landes, wo Metropolen wie Fukuoka, Nagasaki oder Hiroshima von Kreuzfahrtschiffen angelaufen werden. Aber auch die Großräume Osaka und Tokio (Yokohama) sind regelmäßig Ziele von Asien Kreuzfahrten.